Gutenberg



Familienwanderwege – ein Vergnügen für Groß und Klein

In den österreichischen Wanderparadiesen ermöglichen Familienwanderwege ein ganz besonderes Naturerlebnis für Groß und Klein. Viele Angebote für Familien sind speziell auf Erlebniswanderungen mit Kindern ausgerichtet. Das Weitwandern ist in den Erholungsgebieten Österreich bestens organisiert. Das Wandern von Station zu Station, von einer Berghütte zur nächsten, wird somit zum wahren Vergnügen. Familienwege offenbaren Eltern und Kindern eine entspannte Möglichkeit, der Natur auf angenehme und abenteuerliche Weise zu begegnen.

Die Faszination des Weitwanderns

Die größte Faszination beim Weitwandern ist, innerhalb von mehreren Tagen eine beachtliche Strecke zurückzulegen. Gute Vorbereitung, familienfreundliche Unterkünfte und zahlreiche Abenteuer auf dem Weg helfen die Begeisterung der jüngsten zu wecken. Der Königsweg in Salzburg hat 73 Kilometer und kann in 31 Stunden (vier Tage) erwandert werden. Der Rundwanderweg führt durch zauberhaft schöne Wälder, durch herrlich blühende Wiesen und eine unberührte Naturlandschaft. Entlang dem Hochkönigsmassiv wandern Jung und Alt von Alm zu Alm. Für Erwachsene mag der Königsweg kein typischer Weitwanderweg sein, doch für die Kids sind die vier Tage schon eine kleine Weltreise. Die Begeisterung fürs Wandern erlangen die Kleinen immer dann, wenn sie etwas entdecken und erfahren können, das ihre Abenteuerlust weckt. Die Liebe zur Natur und die Faszination für das kontinuierliche Marschieren werden den Familien auf Weitwanderwegen schmackhaft gemacht.

Groß und Klein auf Wanderschaft

Die Familienbande wird bei längeren Wanderungen wunderbar zusammengeschweißt. Jede Etappe wird gefeiert und der kulinarische Genuss in den Hütten stärkt und erfreut die wanderbegeisterte Familientruppe. Kinder können auf Klettersteigen gesichert ihre Grenzen ausloten sowie ihre Höhenangst besiegen. Den Berg hoch zu klettern und von ganz oben auf die kleine Welt unten herab zu schauen, fasziniert die wagemutigen Kids von heute. Auf kindgerechten Klettersteigen sind die Kleinen niemals wirklich einer Absturzgefahr ausgesetzt und dennoch empfinden sie die Begehung als risikoreiches Naturerlebnis. Spannung kombiniert mit Spaß ist eine Triebfeder, um den Nachwuchs vom Wandern und Klettern voll und ganz zu überzeugen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics
Hotjar
Facebook Pixel
Zustimmen