Impressionen des Wanderwegs



Diese Schneeschuhwanderung am Sonnenbalkon des Montafon hat einen hohen Genussfaktor und viele landschaftliche Besonderheiten.


 Schneeschuh
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 5.01 km
  • Zeit: 2 Stunden
  • Startpunkt:
    Barockkirche Bartholomäberg
  • Aufstieg: 325 m
  • Abstieg: 355 m
  • Niedrigster Punkt: 1085 m
  • Höchster Punkt: 1436 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Start dieser Tour ist die Barockkirche am Bartholomäberg. Von hier beginnt für Dich gleich zu Beginn ein Anstieg am Sonnenbalkon des Montafons. Der Weg ist vom Start weg stetig ansteigend. Verpasse hier nicht die Möglichkeit deinen Blick immer wieder in Richtung Tal oder in Richtung Rätikon schweifen zu lassen. Es lohnt sich. Dir würde ein sagenhafter Ausblick entgehen. Hoch über den Dächern von Schruns hast Du die Möglichkeit weit in das Tal zu sehen. Auf der gegenüberliegenden Talseite türmt sich das mächtige Rätikon auf. Die imposanten Gipfel dieser Gebirgskette laden zum Träumen ein. Die Drei Türme sowie Drusenfluh, Sulzfluh und Zimba sind die wohl bekanntesten Gipfel dieser Gebirgskette. Die malerische Landschaft in der Du dich unmittelbar bewegst, sollte aber auch nicht unerwähnt bleiben. Als landschaftliches Highlight dieser Tour kann der Fritzensee bezeichnet werden, welcher zu jeder Jahreszeit seine Schönheit präsentiert und gerne dazu genutzt wird, um eine Pause zu machen.


Sobald die Schneeschuhe montiert sind, geht es vom Startpunkt Barockkirche Bartholomäberg mit der leichten Schneeschuhwanderung los. Die Route führt Dich entlang des Lindawegs hinauf zur Abzweigung Neyer-Legi. Diesem Weg folgend kommst Du zum höchsten Punkt der Tour, dem Sälers-Legi. Die Belohnung ist ein herrlicher Panoramablick. Jetzt geht es gemütlich bergab über Fritza-Legi und Knappagruaba zum Ausgangspunkt der Barrockkirche Bartholomäberg.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Schneeschuhe, Teleskopstöcke mit großen Tellern, Lawinenausrüstung mit LVS-Gerät, Lawinensonde und Lawinenschaufel, Tages-Wanderrucksack (ca. 30 Liter) mit Regenhülle ggf. mit Lawinenairbag, bequeme und wasserdichte Winterschuhe oder feste Wanderschuhe, die in die Bindung der Schneeschuhe passen, ggf. Gamaschen, warme und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, Skijacke und -hose, Mütze/Stirnband, Schal, Handschuhe, ggf. Skibrille, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Thermosflasche mit Heißgetränk, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, ggf. Stirnlampe und Reflektoren, Kartenmaterial, Biwaksack und Rettungsdeck
  • Anreise: Von Bludenz kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 ins Montafon. In St. Anton im Montafon biegst Du auf Höhe des Bahnhofes nach links weg und folgst der Beschilderung bis Bartholomäberg.
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Lass Dein Auto doch einfach stehen

    Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns. 

     

    Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit der Buslinie 84 zum Bartholomäberg. Die Ausstiegsstelle ist: "Bartholomäberg Kirche".

    Retour ebenfalls mit Buslinie 84 bis zum Bahnhof Schruns.

     

    Anreise mit der Bahn

    Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz. Fahrplan mbs Bahn

    www.vmobil.at

     

  • Geheimtipp: Packe eine Jause sowie warme Getränke in einer Thermoskanne ein und nutze die malerische Kulisse des Fritzensees um Deine Energiereserven wieder aufzufüllen.
  • Quelle: Montafon Tourismus GmbH
  • Autor: Julia Eckert

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Gegenüber der Barockkirche Bartholomäberg befinden sich zahlreiche Parkmöglichkeiten (kostenfrei)

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

 

Lawinenlagebericht:

http://www.vorarlberg.at/vorarlberg/sicherheit_inneres/sicherheit/landeswarnzentrale/weitereinformationen/lawinenwarndienst/ziel.htm

Die Schneeschuhrouten befinden sich im offenen Gelände. Begehung ist auf eigene Gefahr.


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen