Impressionen des Wanderwegs



Der Bregenzerwald ist bekannt für innovative und nachhaltige Holzbau-Architektur. Diese Weitwanderung führt Sie in fünf Tagesetappen von Krumbach über Schwarzenberg nach Au und zu einigen besonders sehenswerten Bauten.


 Fernwanderweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 10.34 km
  • Zeit: 3 Stunden
  • Startpunkt:
    Dorfplatz, Schwarzenberg
  • Aufstieg: 244 m
  • Abstieg: 294 m
  • Niedrigster Punkt: 551 m
  • Höchster Punkt: 788 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Wegbeschreibung Etappe 3: Zum Werkraumhaus und über die Bezegg

Von historischen Dorfkern Schwarzenberg (696 m) folgt man dem Wanderwegweiser Richtung Andelsbuch und kommt dabei zunächst am Angelika Kauffmann Saal vorbei. Eine asphaltierte Straße führt dann hinunter in die Parzellen Rain und Au. Auf einem schmalen Fußweg steigt man hinab zum Bachbett der Bregenzerach, die man auf einer kleinen Brücke überquert. Dort befindet sich der Stausee Ach (550 m). Nach einigen Metern auf dem Damm spaziert man auf einem schönen Feldweg hinauf in die Ortsmitte von Andelsbuch (613 m). Hier steht das eindrucksvolle Gemeindeamt, das in Anlehnung an das ehemalige Rathaus auf der Bezegg auf Säulen errichtet wurde. Schräg vis-a-vis befinden sich der Alte Bahnhof und das Werkraumhaus, „Schaufenster“ für das innovative Handwerk im Bregenzerwald.

Geplant hat das hallenartige, mit einer Glasfassade umgebene Haus der bekannte Schweizer Architekt Peter Zumthor. Entlang der ehemaligen Trasse der Bregenzerwaldbahn (heute Wander- und Radweg) führt der Weg nun weiter Richtung Bezau. Dabei entdeckt man das begehbare „Betonei“ und erreicht dann die Parzelle Unterbezegg, wo sich der Stausee Bezegg befindet. Er gehört zum Kraftwerk Bersbuch mit seinen imposanten Gebäuden (das Hauptgebäude im Jugendstil steht unten an der Bregenzerach).

Von hier führt ein historischer Weg hinauf auf die Bezegg (780 m), einem alten Passübergang in den hinteren Bregenzerwald, der besonders durch den Standort des Rathauses der ehemaligen „Wälderrepublik“ große Bedeutung hatte. Zur Erinnerung daran steht dort eine Steinsäule, die im Jahr 1871 errichtete „Bezeggsul“. Das Rathaus war ein auf Pfählen erbauter Saal mit angebautem Schopf (Toilette), der nur über eine Leiter Zugang hatte. In ihm wurden die Gesetze des Bregenzerwaldes beschlossen. Die Abgeordneten wurden durch Entfernen der Leiter so lange eingesperrt, bis sie zu einer Einigung kamen. Auf einem breiten Fahrweg geht man nun gemütlich hinunter nach Bezau (650 m) und genießt dabei erste schöne Ausblicke auf das Dorf und die mächtige Nordwand der Kanisfluh. Im Dorfzentrum ist neben der Pfarrkirche auch die Klosteranlage sehenswert, die zum Teil als Bildungshaus mit schirmartig überdachtem Innenraum umgebaut wurde.


Andelsbuch – Bezau über Bezegg


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:
    • Warme Bergbekleidung im Schichtenprinzip sowie Wechselkleidung
    • Wasserdichte Berg- oder Wanderschuhe mit griffiger Sohle
    • Isomatte, Sitzpolster als Isolation zum Boden
    • Sonnenbrille und Sonnenschutz
    • Jause und (warme) Getränke
    • Informationen über die Wetterverhältnisse
    • Orientierungshilfen wie Karte, Höhenmesser
  • Geheimtipp: Auf dieser Etappe entdeckt man das begehbare "Betonei" und erreicht die Parzelle Unterbezegg, wo sich der Stausee Bezegg befindet. Zur Erinnerung an die ehemalige "Wälderrepublik", steht dort eine Steinsäule, die im Jahr 1871 errichtete "Bezeggsul".
  • Quelle: Bregenzerwald
  • Autor: Katharina Amann

Anreisemöglichkeiten


    Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



    Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


    NOTRUF:

    140 Alpine Notfälle österreichweit

    144 Alpine Notfälle Vorarlberg

    112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

    www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


    Inspirationsbroschüre bestellen

    Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

    • 10 Momente zum Träumen und Erleben
    • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
    • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
    • Sammlung für deine Wandermomente
    Jetzt bestellen

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
    Optionen
    Google Analytics 3
    Google Analytics 4
    Zustimmen