Impressionen des Wanderwegs



Der Bregenzerwald ist bekannt für innovative und nachhaltige Holzbau-Architektur. Diese Weitwanderung führt Sie in fünf Tagesetappen von Krumbach über Schwarzenberg nach Au und zu einigen besonders sehenswerten Bauten.


 Fernwanderweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 12.52 km
  • Zeit: 4 Stunden
  • Startpunkt:
    Ortsmitte, Bezau
  • Aufstieg: 335 m
  • Abstieg: 300 m
  • Niedrigster Punkt: 641 m
  • Höchster Punkt: 893 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Wegbeschreibung Etappe 4: Über die Schnepfegg zum Weiler Tempel

In Bezau folgt man der Wanderwegweisung Richtung Reuthe und gelangt dabei zunächst in die Parzelle Ellenbogen, wo man am Heimatmuseum vorbeikommt. Es ist dies der Wohntrakt eines Bregenzerwälder Hauses aus dem 18. Jahrhundert und gibt Einblick in die Wohnkultur vergangener Zeiten. Entlang des romantischen Mühlebaches verläuft danach ein wunderschöner Spazierweg nach Reuthe. Hier steht eindrucksvoll auf einer Felskuppe die älteste Kirche im hinteren Bregenzerwald mit bedeutenden gotischen Fresken aus der Mitte des 15. Jahrhunderts. Speziell ist auch der Kirchturm mit seinem hölzernen, schindelverkleideten Glockengeschoss, das über den steinernen Unterbau vorkragt. Durch diesen Turm hindurch führte bis 1774 die Hauptwegverbindung nach Bizau. Vorbei am Hotel Bad Reuthe, einem modern ausgebautem Moorbad, führt nun der Wanderweg entlang des Bizauer Baches in die Ortsmitte von Bizau (681 m). Hier steht neben der Kirche die Volksschule mit Gemeindesaal, die der Architekt Hermann Kaufmann 1999 neu gestaltet hat. Nun folgt man der Wegweisung Richtung Schnepfegg.

Zuerst führt ein Feldweg entlang der „Alpgasse“ (auf ihr wurde einst das Vieh auf die Alpen getrieben), wo ein Holzzaun an die frühere Bauart der Zäune erinnert. Dann beginnt ein Waldweg hinauf zur Wendelin-Kapelle (870 m) auf der Schnepfegg. Über die südseitig am Berghang gelegenen Parzellen Rosenburg (900 m), Boden und Hirschlitten gelangt man mit herrlichen Ausblicken schließlich nach Mellau (688 m). Hier sind zentrumsnah einige interessante Neubauten zu bestaunen. Zum einen der Dorfsaal (2018) beim neu gestalteten Dorfplatz – ein imposanter, multifunktionaler Holzbau mit Mehrzwecksaal, Musikproberaum und Kindergarten. Dann auch der Weiler Tempel, der zu den attraktivsten Bauensembles im Ortsbild von Mellau gehört. Die um den Platzbrunnen gescharten Bregenzerwälderhäuser stehen hier harmonisch vereint an der Straße. Die im Jahr 2020 von Baumeister Jürgen Haller errichtete Anlage „Tempel 74“ besteht aus zwei Häusern, die durch eine halbrunde Betonspange miteinander verbunden sind. Gegenüber steht der renovierte alte Gasthof „Nazes Hus“.


Reuthe – Bizau Bachweg – Schnepfegg Wendelinkapelle – Rosenburg – Mellau über Boden


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:
    • Warme Bergbekleidung im Schichtenprinzip sowie Wechselkleidung
    • Wasserdichte Berg- oder Wanderschuhe mit griffiger Sohle
    • Isomatte, Sitzpolster als Isolation zum Boden
    • Sonnenbrille und Sonnenschutz
    • Jause und (warme) Getränke
    • Informationen über die Wetterverhältnisse
    • Orientierungshilfen wie Karte, Höhenmesser
  • Quelle: Bregenzerwald
  • Autor: Katharina Amann

Anreisemöglichkeiten


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics
Hotjar
Facebook Pixel
Pinterest
Zustimmen