Impressionen des Wanderwegs



Ein sportliches Bergabenteuer für begeisterte Wanderer. Diese dreitägige Hüttenwanderung führt durch das alpine Widdersteingebiet in den Allgäuer Alpen. Die Tagesetappen sind anspruchsvoll. Die Gehzeiten liegen zwischen 4 und 6 Stunden pro Tag und es gilt einige Höhenmeter zu überwinden.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 12.59 km
  • Zeit: 5 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz Diedamskopf, Schoppernau
  • Aufstieg: 1107 m
  • Abstieg: 320 m
  • Niedrigster Punkt: 835 m
  • Höchster Punkt: 1851 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die alpine Wanderung beginnt bei der Talstation der Bergbahnen Diedamskopf in Schoppernau (850 m). Von dort wandert man rechts vom Schrannenbach, bei der Skischulhütte vorbei, zum Ortsteil Siedlung. Entlang einem leicht ansteigenden Forstweg geht es bis zur Abzweigung Neuhornbachjoch/Falzalpe.  Hier zweigt man rechts ab und wandert durch den teilweise schattigen Wald dem Forstweg entlang. An einer Linkskurve kommt man zu einer Gabelung (ohne Beschilderung), hier dem Wegverlauf mit Linkskurve folgen – es kommt ein Weidezaun an dem die rot-weiße Wandermarkierung zu finden ist. Hier wandert man weiter zur Stockendenbodenalpe die in unmittelbarer Nähe erscheint. Der Wegverlauf zieht eine  Schlinge um die Alpe und geht weiter zur Falzalpe.  Es bietet sich nun ein wunderbarer Blick auf die Üntsche, Hochkünzelspitze, Schalzbachvorsäß, Bodenvorsäß, Zitterklapfen. Auf einem Höhenweg wandert man hinüber zum Neuhornbachhaus und von dort auf einem Wanderpfad durch die Alpenrosenfelder hinauf zum Neuhornbachjoch (1851 m). Es folgt ein kurzer Abstieg zu einer kleinen Hochebene und zur Halden Hochalpe, ehe es wieder leicht ansteigt zum Gerachsattel (1750 m). Hier lohnt es sich kurz zu verweilen und den herrlichen Ausblick zum Hohen Ifen, Grenzberg zwischen Österreich und Deutschland, zu genießen. Die Tagesetappe endet mit dem Abstieg zur Schwarzwasser Hütte.


Schoppernau – Falzalpe – Neuhornbachjoch – Gerachsattel – Schwarzwasser Hütte


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:
    • Warme Bergbekleidung im Schichtenprinzip sowie Wechselkleidung
    • Wasserdichte Berg- oder Wanderschuhe mit griffiger Sohle
    • Isomatte, Sitzpolster als Isolation zum Boden
    • Sonnenbrille und Sonnenschutz
    • Jause und (warme) Getränke
    • Informationen über die Wetterverhältnisse
    • Orientierungshilfen wie Karte, Höhenmesser
  • Geheimtipp: Von der Falzalpe bietet sich ein wunderbarer Blick auf die Üntsche, Hochkünzelspitze, Schalzbachvorsäß, Bodenvorsäß, Zitterklapfen.
  • Quelle: Bregenzerwald
  • Autor: Katharina Amann

Anreisemöglichkeiten


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics
Hotjar
Facebook Pixel
Pinterest
Zustimmen