Impressionen des Wanderwegs



Kurze, einfache und familienfreundliche Wanderung zur Einstimmung auf den Oberwölz-Urlaub


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 2.96 km
  • Zeit: 1 Stunden
  • Startpunkt:
    Informationszentrum gegenüber der Stadtpfarrkirche
  • Aufstieg: 108 m
  • Abstieg: 108 m
  • Niedrigster Punkt: 827 m
  • Höchster Punkt: 935 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Dieser kurze Rundweg ermöglicht an der höchsten Stelle einen Blick auf das mittelalterliche Oberwölz mit seiner Befestigungsanlage. Er eignet sich bestens als Verdauungsmarsch nach einem guten Mittagessen, aber auch als Spaziergang an einem lauen Sommerabend.


Vom Informationszentrum aus verlässt man die Stadt durch das Hintereggertor nach Westen. Beim Friedhof biegt man nach rechts ab, bei der ersten Weggabelung folgt man der Straße bergauf bis zum Gehöft „Strahbauer“. Der Markierung folgend kommt man über einen Feld- und Wiesenweg zur Weggabelung vor einem Sendemast. Auf diesem Abschnitt des Rundweges hat man einen schönen Blick auf Oberwölz und das Wölzertal Richtung Osten. Im Hintergrund sieht man den Zirbitzkogel, die höchste Erhebung der Seetaler Alpen. Bei der Weggabelung geht man leicht bergab und weiter am Waldrand entlang und betritt bei nach einem Weidezaun den Wald. Von hier aus geht es abwärts, man quert ein kleines Gerinne, folgt dem Steig nach Süden und verlässt nach wenigen Metern den Wald bei einem Einfamilienhaus. Von hier aus erreicht man die Siedlung „Obere Schütt“ und in der Folge die Landesstraße. Hier wendet man sich nach links, folgt dem Fuß- und Radweg und gelangt schließlich durch die Kastanienallee nach Oberwölz zurück.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Gutes Schuhwerk
  • Anreise:

    Von Judenburg (S 36) kommend auf der Bundesstraße B 317 (Friesacher Straße) bis Scheifling, B 96 (Murtalstraße) bis Niederwölz, B 75 (Glattjochbundesstraße) nach Oberwölz

    Von Tamsweg auf der B 97 (Murauerstraße) nach Murau, bis Niederwölz B 96 (Murtalstraße), B75 (Glattjochbundesstraße) nach Oberwölz

  • Bitte, das Türchen im Weidezaun verlässlich schließen!
  • Geheimtipp: Gut geeignet als „Aufwärmrunde“, falls Sie an den folgenden Tagen immer weiter oder höhere Ziele in Angriff nehmen wollen.
  • Quelle: Tourismusverband Region Murau
  • Autor: TVB Oberwölz-Lachtal

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz im Bereich Stadtpfarrkirche 
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Mit der privaten Buslinie (Capellari, Liniennummer 831) von Scheifling über Niederwölz nach Oberwölz.

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics
Hotjar
Facebook Pixel
Pinterest
Zustimmen