Impressionen des Wanderwegs



Schöner Almweg und in Serpentinen geführter Wandersteig Richtung Zwieflerseen - weiter auf den Eisenhut - teilweise steile Anstiege - nur für geübte Wanderer! AV-Weg Nr. 798


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 4.54 km
  • Zeit: 4.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz Zwieflerseen - Parkplatz 300 m vor der Kreuzerhütte
  • Aufstieg: 1097 m
  • Abstieg: 3 m
  • Niedrigster Punkt: 1314 m
  • Höchster Punkt: 2456 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Vom Parkplatz aus über die Straße geht man mühelos weiter über einen schönen Almboden

bis zum Anstieg. Hier folgt ein in Serpentinen angelegter Weg mit anspruchsvollem Aufstieg.  Durch den Wald führt der Weg zum unteren Zwieflersee. Die Wanderung wird fortgesetzt über den "Großen Boden"  bis zum Oberen Zwieflersee in das nordseitige Steilkar und darin geradewegs bergan zum Eisenhutgipfel! Nur für geübte Wanderer!


 

Der Weg auf den Eisenhut beginnt ca. 300 m unter der Kreuzerhütte und führt vom Parkplatz durch einen Durchgang direkt in den Wald hinein. Nach ca. 100 m kommen wir zu einer Gabelung, weiter über die Brücke über einen kleinen Bach und folgen der Markierung auf einen bewachsenen Wiesenweg. Dort biegen wir rechts auf einen Steig ab und gehen vorbei unter den Hütten und weiter nach links in Richtung Waldrand zur Markierung. Nach einem leichten Anstieg geht es scharf rechts auf einen Weg hinauf. Von dort gehen wir auf einen Steig mit markanten Felsen, relativ steil, auf einem Waldstückrücken weiter. Vorbei an einem markanten Stein direkt neben der Forststraße, weiter durch ein Gatter bis wir zu einer Hütte kommen. Wir queren unterhalb der Markierung den Bach über eine Brücke. Weiter geht es durch einen idyllischen Lärchenwald mit einem uralten Baumbestand. Wir queren unter einer Jagdhütte neuerdings den Bach, unmittelbar nach der Jagdhütte beginnt der Weg kontinuierlich durch den Hochwald zu steigen. Nach ca. einer Stunde Gehzeit erreichen wir eine Hochebene mit Hochmoor rund um den ersten Zwieflersee. Am linken Ufer des Sees gehen wir über das Hochmoor weiter. Am Ende des Sees in der Nähe eines kleinen Wasserfalls teilen sich die Wege Eisenhut (Weg Nr. 789 Rennfeld/Schöder) links weg und geradeaus zum Oberen Zwieflersee. Über das Hochmoor führt uns der Weg über ein weiteres Hochmoor direkt in den weithin sichtbaren Graben hinein. Dort steigt der Weg gemütlich an und führt und geradewegs auf die Schotterrinnen zu. Die Markierungen, welche fast geradeaus bis auf den Grat hinauf verlaufen, sind bereits gut sichtbar. Rechterhand sehen wir bereits den Wasserfall, welcher aus dem Oberen Zwieflersee hinunterstürzt. Der Aufstieg bis auf den Grat ist recht steil und aufgrund der großen Steinblöcke teilweise schwierig zu begehen. Am Grat angelangt, teilen sich die Wege abermals in einen Gratweg (Alpine Erfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich!) und dem normalen Aufstieg bis zum Gipfel des Eisenhut. Der Rückweg erfolgt auf der schon vom Hinweg bekannten Strecke. Nur für geübte Wanderer!


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

     

    Gutes Schuhwerk (feste hohe Schuhe mit griffiger Sohle) Regen-, Kälte- und Sonnenschutz,

    ausreichend Getränke, Wanderkarte, Notfallausrüstung (Verbandszeug, Blasenplaster etc.)

    Richtiges Rucksackpacken erleichtert Vieles: Schwere Sachen als Erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte griffbereit in einer Seitentasche verstaut sein. Gegenstände, die oft benötigt werden, wie Sonnenbrille, Fotoapparat, Wanderkarte usw. gehören obenauf.

  • Anreise:

    von Scheifling kommend in Richtung Murau - weiter nach Niederwölz, Teufenbach, Frojach - nach Frojach abbiegen in Richtung

    St. Peter/Kbg. bzw. Schöder weiter nach Katsch, Althofen, Peterdorf, St. Peter/Kbg. Feisritz nach Baierdorf. Zwischen Baierdorf und Schöder rechts abbiegen Richtung Sölkpass. Folgen Sie der Passstrasse bis nach der Dorferhütte. Auf der rechten Seite befindet sich der Parkplatz Zwieflerseen. (Ausgangspunkt)

     

    Von Murau / Tamsweg kommend - Richtung Schöder/Sölkpass nach Schöder. Nach der Ortschaft biegen Sie links Richtung Sölkpass ab. Folgen Sie der Passstrasse bis nach der Dorferhütte. Auf der rechten Seite befindet sich der Parkplatz Zwieflerseen. (Ausgangspunkt)

     

    www.map24.com

    http://maps.goole.at

  • Kompass Karte 222 Sölktäler - Rottenmanner Tauern

    1:50 000 erhältlich im Tourismusbüro St. Peter/Kbg.

    www.map24.com

    http://maps.google.at

    Parken: Zwieflerseen Parkplatz / Ausgangspunkt / 300 m unter der Kreuzerhütte

  • Geheimtipp:

    Die Zwieflerseen am Sölkpass zählen als Geheimtipp!

    Das herrliche Bergpanorama lässt jedes Wandererherz höher schlagen, besonders zur

    Almrauschblüte, wenn die Hänge in sattem Rot strahlen.

    Einkehrmöglichkeit Kreuzerhütte oder Dorferhütte am Sölkpass

    Erster Zwieflersee: Herrlicher Aussichtspunkt auf die umliegenden Wölzer Tauern!

  • Quelle: Tourismusverband Region Murau
  • Autor: Jasmin Schmidt

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Zwieflerseen Parkplatz / Ausgangspunkt / 300 m unter der Kreuzerhütte
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    In den Sommermonaten mit dem Tälerbus. Nähere Infos erfahren Sie im Infobüro St. Peter/Kbg.

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


  • Touren sorgfältig planen und felxibel bleiben.
  • Die richtige Ausrüstung mitnehmen.
  • Aktuelle Wetterinformationen einholen.
  • Vernünftiges Gehtempo - Pausen einlegen.
  • Auf den markierten Wegen bleiben.
  • Bei Schlechtwetter die Tour abbrechen.
  • Geplante Route und Rückkehrzeit  bekannt geben, vor allem wenn man alleine unterwegs ist!
  • Im Falle eines Unfalls Ruhe bewahren. Notruf Bergrettung: 140
  • Abfälle ins Tal mitnehmen.
  • Ruhiges Verhalten mit Tieren auf den Almen (Kühe, Pferde usw. nicht reizen und keine Angst zeigen)
  • Hunde unbedingt an der Leine führen. (Sollten Weidetiere den Hund attackieren, diesen zum eigenen Schutz einfach laufen lassen.

Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics
Hotjar
Facebook Pixel
Pinterest
Zustimmen