Notice: WP_Scripts::localize wurde fehlerhaft aufgerufen. Der Parameter $l10n muss ein Array sein. Um beliebige Daten an Skripte zu übergeben, verwende stattdessen die Funktion wp_add_inline_script(). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 5.7.0 hinzugefügt.) in /var/www/oewd/dev/wp-includes/functions.php on line 5664

Impressionen des Wanderwegs



Für den geübten Wanderer!


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 8.55 km
  • Zeit: 5 Stunden
  • Startpunkt:
    Bergstation Stubnerkogel
  • Aufstieg: 320 m
  • Abstieg: 967 m
  • Niedrigster Punkt: 1578 m
  • Höchster Punkt: 2455 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Der Stubnerkogel ist der Aussichtsberg schlechthin. Die 140 m lange Hängebrücke verspricht
Nervenkitzel und weiche Knie. Auf der Aussichtplattform kann man an klaren Tagen sogar
den höchsten Berg Österreichs, den Großglockner, sehen. Der Weg führt weiter auf den Gipfel
des Zittrauer Tischs. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind unbedingt erforderlich. Als
eine etwas leichtere Alternativroute führt unterhalb des Grates der Otto-Reichert-Weg, der
nach einer guten halben Stunde auf der Ortbergscharte mit dem Weg über den Gipfel wieder
zusammentrifft. Der Gipfel des Zittrauer Tischs ist atemberaubend – Rundumblick, 360 ° Panorama
und einen Blick auf das ganze Gasteinertal. Der Blick auf das Erzwies-Gebiet, ehemaliges
Bergbaugebiet, und den Erzwies-See ist imposant. Der Weg führt weiter zur Miesbichlscharte
und zu den Bockhartseen. Der Obere Bockhartsee liegt verborgen in einem hochgelegen Kessel.
Der Untere Bockhartsee ist der größere der beiden und dient als Speichersee. Die tiefblaue Farbe
des Wassers schimmert im Sonnenschein himmlisch. Von der Bockhartseehütte (bewirtschaftet)
aus sieht man den Talboden von Sportgastein mit all seinen Almhütten besonders gut. Ein alter
Bergbauweg führt talwärts. Entlang des Weges kann man Gletscherschliff und Quarzardern,
die ein Indikator für Gold sind, entdecken. Nicht unweit davon stehen alte Knappenhäuser, der
Imhofstollen und ein Schaukraftwerk. Von Sportgastein aus geht es mit dem Bus retour. 



Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise: Parkplatz bei der Talstation der Stubnerkogelbahn.
  • Geheimtipp: 40 Punkte für die Gasteiner Wandernadel
  • Quelle: Österreichs Wanderdörfer

  • Notice: Undefined property: stdClass::$author in /var/www/oewd/dev/wp-content/themes/p420-oewd-neu/app/models/erhebung/weg.php on line 387

Anreisemöglichkeiten


    Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



    Inspirationsbroschüre bestellen

    Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

    • 10 Momente zum Träumen und Erleben
    • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
    • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
    • Sammlung für deine Wandermomente
    Jetzt bestellen

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
    Optionen
    Google Analytics
    Hotjar
    Facebook Pixel
    Zustimmen