Impressionen des Wanderwegs



Die wilde Wucht der hoch aufragenden Südwände von Dachstein, Mitterspitz und Torstein machen diese Tour unvergesslich. Ein Alpiner Steig, teilseise über Geröllhalde und Forstwege.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 15.2 km
  • Zeit: 5.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Bachlalm
  • Aufstieg: 947 m
  • Abstieg: 1364 m
  • Niedrigster Punkt: 1072 m
  • Höchster Punkt: 2030 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Sie wandern am Fuße des Torsteins und des Dachsteins entlang. Vor Ihnen ragen der imposante Torstein und die Dachstein-Südwand empor. Wenn Sie Glück haben, können Sie viele Gemsen und sogar Steinböcke sehen.


Von der Bachlalm wandern Sie Richtung Schaidlalm hinunter bis links eine Forststraße abzweigt. Folgen Sie dem Alpenvereinsweg Nr. 671, der durch wunderschönes Almgelände führt. Der Forstweg, am Fuße des Marsteins, führt an einem glasklaren Gebirgsbach vorbei, bis Sie zu einer Kreuzung gelangen. Dort nehmen Sie den Weg bergauf in Richtung Dachstein Südwandhütte. Nach ca. 1,5 Stunden erreichen Sie die Dachsteinsüdwandhütte, folgen Sie der Beschilderung weiter in Richtung Torboden. Unterhalb des „Dachstein-Dreigestirns“- Hoher Dachstein, Mitterspitz und Torstein – geht es Richtung Torboden. Bis dorthin führt der Weg über ein weites Schutt- und Geröllkar. Zwischen großen Steinbrocken und Geröll windet sich der Pernerweg Nr. 617 durch die wilde Landschaft. Der Weg durch dieses Schuttkar ist gut begehbar und durch die rot-weiß-rot bemalten Steine gut ersichtlich. Unmittelbar vor dem „Tor” folgt ein steiler, 30-minütiger Aufstieg zum markanten Felseinschnitt. Der Tourenname leitet sich vom Torstein ab. Damit ist der höchste Punkt der Tour erreicht. Von hier sieht man bereits den Sulzenhals und den Rötelstein.
Weiter geht es über das untere Windlegerkar in Richtung Sulzenhals. Über den Sulzenhals gelangt man zu den Sulzenalmen (Wallehen- und Krahlehenhütte). Über den „alten Sulzenalmenweg“ geht es zurück nach Filzmoos.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Knöchelhohe Wanderschuhe erforderlich!
  • Anreise: Beim Filzmooser Kreisverkehr die Ausfahrt Richtung Hachau/Ramsau am Dachstein bis zum Parkplatz Dachsteinruhe.
  • Geheimtipp: Wenn Sie Glück haben, können Sie viele Gemsen und sogar Steinböcke sehen.
  • Quelle: Tourismusverband Filzmoos
  • Autor: Filzmoos Tourismus

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz Dachsteinruhe
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Mit dem Filzmooser Wanderbus bis Haltestelle „Pakplatz Abzweigung Bachlalm“. Weiter mit dem kostenpflichtigen Shuttlebus bis Bachlalm.

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Schwarze Tour - diese sollte nur von geübten Tourengehern mit einen Bergführer in Angriff genommen werden. Trittsicherheit und Schwindelfrei sind Voraussetzung für diese Tour.


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics
Hotjar
Facebook Pixel
Zustimmen