Impressionen des Wanderwegs



Lange, aber technisch einfache und sehr schöne Rundwanderung von der Schwabalm, über den Tappenkarsee, zum Haselstein, Karteistörl, Draugsteintörl und zurück zum Tappenkarsee.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 17.82 km
  • Zeit: 6.9 Stunden
  • Startpunkt:
    Jägersee oder Schwabalm
  • Aufstieg: 1126 m
  • Abstieg: 1123 m
  • Niedrigster Punkt: 1200 m
  • Höchster Punkt: 2219 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Man kann die Rundwanderung entweder vom Jägersee aus starten (zzgl. 1 Stunde Gehzeit) oder aber man fährt mit dem Auto auf der linken Uferseite des Jägersees die kleine Mautstrasse noch weiter bis zum Parkplatz der Schwabalm. Von hier aus führt einen der sehr gut beschilderte Wanderweg durch den Wald, zum Teil etwas steil, in vielen Serpentienen vorbei an einem Wasserfall hinauf zum Tappenkarsee. Oben angekommen, lässt einen der erste Blick auf den von einer eindrucksvollen Bergkulisse umgebenen See, die Strapazen des Aufstiegs schnell vergessen. 

Entlang des Sees führt der Weg weiter vorbei an der Tappenkarseealm bis zum Ende des Sees und hinein ins wunderschöne Tappenkar hinauf zum Haselstein auf 2160m. Von hier aus geht es weiter vorbei am Karteistörl, dem Gurenstein bis zum oberhalb der Tappenkarseealm gelegenen Draugsteintörl.

Auf dem Rückweg lohnt sich eine Einkehr bei der Tappenkarsee Alm. Von hier aus, lässt sich bei einer guten Jausen der Ausblick auf den See und das Bergpanorama genießen, bevor es den gleichen Weg wieder zurück geht.

Auch am Ende der Tour lohnt sich noch einmal eine Einkehr in das Gasthaus am Jägersee um die letzten Sonnenstrahlen auf der schönen direkt am Seeufer gelegenen Terrasse zu genießen.


Parkt man am Jägersee, startet die Wanderung am linken Seeufer des Jägersees und führt über einen befahrbaren Uferweg (Mautstrasse für PKWs, geöffnet ca. von Anfang Juni bis Anfang Oktober) in ca. 1 Stunde bis zur Schwabalm (hier gibt es auch eine Parkmöglichkeit).

An der Schwabalm beginnt der ca. 2,5 stündige Anstieg zum Tappenkarsee. Der gut ausgebaute Wanderweg Nr. 722 führt anfangs durch lichten Wald und steigt später in mäßig steilen Serpentinen, vorbei an einem Wasserfall, bis zum Tappenkarsee an. Entlang des Sees führt der Weg weiter, vorbei an der Tappenkarseealm bis zum Ende des Sees. Ab hier folgt man dem Weg weiter Richtung Süden, unterhalb der Tappenkarsee Hütte vorbei, über den Bach, hinein ins wunderschöne Tappenkar, bis zum Haselstein auf 2160m. Nun folgt man dem Weg etwas weiter Richtung Süden / Glingspitze, bevor man rechts die Abzweigung zum Karteistörl nimmt und wieder Richtung Tappenkarsee zurück geht. Vom Karteistörl aus geht der Weg oberhalb des Tappenkarsees entlang, vorbei am Gurenstein, bis hin zum Draugsteintörl. Hier steigt man dann wieder zum See hinunter und zurück bis zur Schwabalm.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: festes Schuhwerk
  • Anreise: Über Wagrain und Kleinarl zum Jägersee und dann über die Mautstrasse (geöffnet ca. von Anfang Juni bis Anfang Oktober) an der linken Seeuferseite bis zur Schwabalm.
  • Quelle: Wagrain-Kleinarl Tourismus
  • Autor: Agnes Moser

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz am Jägersee oder an der Schwabalm.
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Wanderbus bis zum Gasthaus Jägersee.

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Inspirationsbroschüre bestellen

Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics
Hotjar
Facebook Pixel
Zustimmen