Impressionen des Wanderwegs



Zum Gedenken an die Flucht von 5.000 jüdischen Männern, Frauen und Kindern, im Jahr 1947. 


 Themenweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 28.8 km
  • Zeit: 10 Stunden
  • Startpunkt:
    Krimmler Wasserfälle
  • Aufstieg: 1715 m
  • Abstieg: 1206 m
  • Niedrigster Punkt: 1070 m
  • Höchster Punkt: 2631 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Im Jahr 2013 wurde der Nationalpark-APC-Friedensweg, mit insgesamt sieben Gedenktafeln, entlang der historischen Fluchtroute von Krimml nach Kasern (Südtirol) errichtet. Er ist gewidmet allen jüdischen Flüchtlingen aus Osteuropa und denjenigen, die bei der Flucht geholfen haben. Mögen die Texte entlang dieser Route alle Menschen, die diesen Friedensweg beschreiten, in ihren Gedanken begleiten und sie ermutigen, hinzuschauen, zu handeln und zu helfen, wo und wann immer Unrecht geschieht.

 

 Anforderung: 

  • anspruchsvoller Bergweg
  • Gehzeit: 9 - 10 Stunden
  • Strecke: 30 Kilometer
  • Aufstieg: 1715 Hm
  • Abstieg:  1206 Hm
  • Höchster Punkt: Gebirgspass Krimmler Tauern, 2631 m 

 


Von der ersten der 7 Friedens-Pyramiden geht es den Wanderweg entlang der Krimmler Wasserfälle, die mit einer Fallhöhe von insgesamt 380 Metern zu den fünft höchsten Wasserfällen der Welt gehören, hinauf bis zu einem Almweg, der zur zweiten Pyramide beim Krimmler Tauernhaus führt - erste urkundliche Erwähnung 1389. Das Krimmler Tauernhaus war von je her Anlaufpunkt und Raststation für Säumer, die ihre Waren über den Krimmler Tauern von und nach Südtirol transportierten. Eine halbe Stunde noch taleinwärts bis zur Außerunlaß Alm, wo der Wanderweg in das Windbachtal, einem Seitental des Krimmler Achentals, abzweigt. Zuerst geht es etwas steiler durch einen wunderschönen Zirbenwald bergauf. Im Bereich der Windbachalm bekommt man schließlich einen guten Blick in das, vom Gletscher geprägte, Trogtal. Man wandert bis zum Talschluss des Windbachtales und weiter hinauf bis zum Krimmler Tauern. Hier betritt man italienisches Staatsgebiet. Auf der Südseite geht es kontinuierlich bergab. Beim Abstieg hat man die Möglichkeit, an der Untertauernalpe einzukehren. Ist man schließlich am Talboden angekommen, geht es nochmals an einigen Almen vorbei, bis man letztendlich die Ortschaft Kasern erreicht.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Ausrüstung: 

    • den Temperaturen und der Höhenlage angepasste Wanderbekleidung
    • feste Bergschuhe
    • Rucksack mit Verpflegung
    • 1. Hilfe-Set
    • Regen- und Sonnenschutz
    • Wanderstöcke
    • Handy
    • ggf. Blasenpflaster
  • Anreise: Die Anfahrt zu den Wasserfällen erfolgt meist über Zell am See – Kaprun auf der B168 (ca. 50 Minuten Fahrzeit), von Zell am Ziller in ca. 45 Minuten und von Kitzbühel in ca.  1 Stunde Fahrzeit. 
  • Für diejenigen, die die Strecke auf 2 Tage aufteilen möchten, empfiehlt es sich eine Übernachtung im Krimmler Tauernhaus einzuplanen.

    Tipp: Ein Besuch in den "Wasser Wunder Welten"  in Krimml ist empfehlenswert.

  • Quelle: Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH
  • Autor: Sabine Menke

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Genügend Parkflächen beim Eingang zu den Wasserfällen (gebührenpflichtig!)
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Mit der Pinzgauer Lokalbahn bis Endstation Krimml und mit der Bus-Linie 670 direkt bis zu den Krimmler Wasserfällen.  

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Ein gewisses Maß an Trittsicherheit erforderlich.

Aufgrund der Tour-Länge sind die Wetterbedingungen genau zu prüfen.


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics
Hotjar
Facebook Pixel
Zustimmen