Impressionen des Wanderwegs



Beim Langlauf auf perfekt präparierten Loipen in der Region Hochkönig können Sie den Winter in vollen Zügen genießen.


 Langlauf
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 13.96 km
  • Zeit: 4.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz nach der Weggabelung Krallerwinkl - Griesbachwinkl
  • Aufstieg: 545 m
  • Abstieg: 546 m
  • Niedrigster Punkt: 812 m
  • Höchster Punkt: 1089 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Auf der Möserloipe in Maria Alm können Sie den Winter in vollen Zügen genießen. Auf der perfekt präparierten Loipe eröffnen sich außergewöhnliche Ausblicke auf die Bergwelt ringsum.

Die dreizehn Kilometer lange schwere Loipe besteht aus einer klassischen Strecke. Die Loipe führt 1,5 Kilometer entlang des Krallerbaches bergauf bis zu den Mösern, weiter entlang der Waldgrenze auf die andere Talseite und über eine vier Kilometer lange Schleife in den Griesbachwinkl wieder zurück.

Bedingt durch das Gelände ist die Möserloipe Variante 3 eine teilweise sehr anspruchsvolle und schwierige Loipe.

Der Einstieg befindet sich bei der Weggabelung Grießbachwinkl - Krallerwinkl.


Auf der Möserloipe in Maria Alm können Sie den Winter in vollen Zügen genießen. Auf der perfekt präparierten Loipe eröffnen sich außergewöhnliche Ausblicke auf die Bergwelt ringsum.

Die dreizehn Kilometer lange schwere Loipe besteht aus einer klassischen Strecke. Die Loipe führt 1,5 Kilometer entlang des Krallerbaches bergauf bis zu den Mösern, weiter entlang der Waldgrenze auf die andere Talseite und über eine vier Kilometer lange Schleife in den Griesbachwinkl wieder zurück.

Bedingt durch das Gelände ist die Möserloipe Variante 3 eine teilweise sehr anspruchsvolle und schwierige Loipe.

Der Einstieg befindet sich bei der Weggabelung Grießbachwinkl - Krallerwinkl.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Langlaufausrüstung erforderlich.

  • Anreise:

    Anreise von Salzburg kommend: Auf der Autobahn A10 bis Ausfahrt Bischofshofen, dann auf der B311 in Richtung Bischofshofen. Der Hochkönig Bundesstraße/B164 nach Maria Alm folgen. Im Ortszentrum in Richtung Krallerwinkl- Schwimmbad fahren.

    Anreise von Innsbruck/ Kufstein kommend: Auf der Loferer Straße/B178 Richtung St. Johann i.T., dann über die Hochkönig Bundesstraße/B164 über Saalfelden nach Maria Alm. Im Ortszentrum in Richtung Krallerwinkl- Schwimmbad fahren.

    Für die Nutzung des österreichischen Anutobahn- und Schnellstraßennetzes ist eine gültige Vignette erforderlich. Ebenfalls gilt eine Mitführpflicht von Verbandszeug, Warndreieck und Warnweste. Weitere Infos dazu unter Asfinag.

  • Hochkönig Tourismus GmbH

    Tel. +43 6584 20388

    region@hochkoenig.at

    www.hochkoenig.at

  • Quelle: Hochkönig Tourismus GmbH
  • Autor: Hochkönig Tourismus GmbH

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Kostenlose Parkplätze sind nach der Weggabelung Grießbachwinkl – Krallerwinkl – in der Nähe des Schwimmbades vorhanden.
  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit dem Zug können Sie Ihren Urlaub von Beginn an genießen. Kein Stau hält Sie davon ab, nach Maria Alm zu kommen!

    Der nächstgelegene Bahnhof ist Saalfelden. Sie können Ihre Zugverbindung unter www.oebb.at buchen.

    Linienbus

    Skibus


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Bitte beachten Sie beim Langlaufen folgende Regeln, um ein angenehmes Fahrvergnügen zu gewährleisten:

  • Nehmen Sie Rücksicht auf andere Langläufer, besonders bei weniger erfahrenen Läufern.
  • Achten Sie auf die Beschilderung und Hinweise und befahren sie die Spur in der ausgewiesenen Richtung.
  • Doppelspuren sollten wie im Straßenverkehr rechts befahren werden.
  • Sollten Sie einem anderen Langläufer entgegen kommen, weichen Sie nach rechts aus. Vorrang hat der abwärts fahrende Langläufer. 
  • Überholen ist rechts oder links erlaubt. Langsamere Läufer vor Ihnen müssen nicht ausweichen. Aus Höflichkeit sollten sie dies jedoch tun, wenn sie es gefahrlos können.
  • Beim Überholen sollten Sie darauf achten, die Stöcke eng am Körper zu führen, um niemanden zu gefährden.
  • Halten Sie an Gefällestrecken genügend Abstand zum vorderen Läufer und passen Sie Ihre Geschwindigkeit immer den Gegebenheiten an.
  • Wenn Sie in der Loipe stehen bleiben oder stürzen, sollten Sie die Spur so schnell wie möglich wieder frei machen.
  • Im Falle eines Unfalls oder Sturz sollten Sie den betroffenen Personen Ihre Hilfe anbieten und erste Hilfe leisten.

Inspirationsbroschüre bestellen

Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen