Notice: WP_Scripts::localize wurde fehlerhaft aufgerufen. Der Parameter $l10n muss ein Array sein. Um beliebige Daten an Skripte zu übergeben, verwende stattdessen die Funktion wp_add_inline_script(). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 5.7.0 hinzugefügt.) in /var/www/oewd/dev/wp-includes/functions.php on line 5664

Impressionen des Wanderwegs



Einzigartige Höhenwanderung auf dem „Pinzgauer Spaziergang“


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 12.17 km
  • Zeit: 4.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Bürglhütte
  • Aufstieg: 521 m
  • Abstieg: 314 m
  • Niedrigster Punkt: 1701 m
  • Höchster Punkt: 2004 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Auf dieser und der nächsten Etappe folgst Du dem berühmten "Pinzgauer Spaziergang" -  einem Höhenweg par excellence, entlang der Grasberge der Kitzbüheler Alpen, durchgehend südseitig auf einer Seehöhe zwischen 1.700 m und 2.000 m. Der Panoramablick auf die Gletschergiganten der Hohen Tauern, angefangen vom Großvenediger bis zum höchsten Berg Österreichs, dem 3.798 m hohen Großglockner, ist atemberaubend.  Auf wunderbaren sonnigen Wanderwegen, über hochgelegene Almen und an unzählbaren Moosbeersträuchern (auch Heidel- oder Blaubeersträucher genannt) vorbei, gelangt man zur schön gelegenen Uttendorfer Hochsonnbergalm. Von hier aus geht es per Shuttle ins Tal nach Uttendorf.  


Die ersten 10 Minuten dieser Etappe sind identisch mit dem letzten Teil der vorigen Etappe. Du wanderst den Wanderweg von der Bürglhütte über die Wiesen hinauf, bis du zu einer Almstraße kommst. Dieser ein paar Meter zu einem Wegkreuz bergan folgen. Hier verlässt du den Weg der vorigen Etappe und folgst dem Wegweiser „Pinzgauer Spaziergang“ rechts oberhalb der Almstraße. Du wanderst den Steig bergauf an einer verfallenen Almhütte vorbei, ignorierst den Steig links hinauf Richtung Geißstein, folgst immer den Wegweisern „Pinzgauer Spaziergang“ und erreichst so die Murnauer Scharte (1.959 m).

Du folgst nun dem Weg, der sich immer rechts (südlich) der Gipfel hält: zunächst etwas abfallend führt er in einem leichten Auf und Ab durch schönes Almgelände bis zu einer Weggabelung unterhalb des Pihapperkogels. Hier verlässt du den Pinzgauer Spaziergang für kurze Zeit und wanderst den Weg hinab zur bewirtschafteten Manlitzkarhütte. Genieße den Einkehrschwung und lass es dir schmecken, denn diese schöne Almhütte ist die einzige Einkehrmöglichkeit auf dem Weg zur Uttendorfer Hochsonnbergalm.

Von der Manlitzkarhütte wanderst du kurz auf der Zufahrtsstraße hinab und zweigst bald links auf einen Steig ab, der dich aufsteigend, entlang der Hänge, wieder zurück zum Wanderweg des Pinzgauer Spaziergangs bringt, den du unterhalb des Manlitzkogels erreichst. Weiter, mehr oder weniger auf gleicher Höhe, bis du unterhalb des Rabenkopfes den Kamm erreichst. Auf dem Kamm geht es dann bergab bis zum Sommertor (1.939 m), wo sich viele Wege vereinen. Nun verlässt du den Pinzgauer Spaziergang für heute und steigst schräg rechts über den schönen Wiesenweg hinab (Achtung, nicht den falschen Weg nehmen! Der richtige Weg führt weiter den Hang, mehr oder weniger parallel, entlang) bis zum Etappenziel, der Uttendorfer Hochsonnbergalm (ca. 1.910 m). Hier kannst du einkehren und im Anschluss mit dem Shuttle (Kontakt: Shuttleservice Markus Gassner Tel. +43 6563 8484) ins Tal fahren.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Für den Hohe Tauern Panorama Trail wird eine alpine Wanderausrüstung benötigt:

    • Tages-Wanderrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle
    • Festes und bequemes Schuhwerk
    • Witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip. Der Hohe Tauern Panorama Trail liegt meist auf Seehöhen zwischen 1.300m und 2.450 m - dies ist bei der Auswahl der Wanderausrüstung (insbesondere Deiner Kleidung) zu berücksichtigen.
    • Trekkingstöcke werden wegen der oft langen Abstiege dringend empfohlen.
    • Sonnen- und Regenschutz
    • Auf genügend Proviant und ausreichend große Trinkflaschen ist zu achten, da es nicht auf allen Etappen Einkehrmöglichkeiten und Brunnen gibt (z.B. auf Etappen 05 und 07).
    • Erste-Hilfe-Set
    • Taschenmesser
    • Handy
    • Tourenbeschreibung bzw. Wanderkarte
  • Anreise:
    • Von Norden kommend - (D, NL, ...): München - Kufstein - St. Johann in Tirol - Kitzbühel - Pass Thurn - Mittersill - Uttendorf
    • Von Westen kommend (CH): Inntal-Autobahn - Ausfahrt Wörgl Ost - St. Johann in Tirol - Kitzbühel - Pass Thurn - Mittersill - Uttendorf
    • Von Osten kommend: Wien - Salzburg  - St. Johann im Pongau - Zell am See - Uttendorf
    • Von Süden kommend: Lienz - Matrei - Felbertauernstrasse (mautpflichtig) - Mittersill - Uttendorf
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Der IC/EC bringt dich bis Zell am See. Von dort fährst du mit der Pinzgauer Lokalbahn, eine Schmalspurbahn, bis Krimml. Haltestellen sind entlang aller Trailorte.

    Busverbindungen von Zell am See bis Königsleiten sind

    • 670 Linie: Zell am See – Mittersill – Krimml
    • 673 Linie: Wald im Pinzgau – Krimml – Almdorf Königsleiten

    Fahrpläne und Infos zur Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln >>

    • www.hohetauerntrail.at
    • Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
      Gerlosstraße 18 5730 Mittersill, Österreich
      Tel. +43 6562 40939 
      E-Mail: hohetauerntrail@nationalpark.at
    • Buchungscenter &  Info-Hotline
      Trail Angels GmbH
      9821 Obervellach 15, Österreich
      Tel. +43 4782 93093
      E-Mail: info@bookyourtrail.com
  • Geheimtipp: Trotz der nicht allzu langen Etappe brauchst du stabiles Wetter, da der Weg durchgehend in Kammnähe verläuft und manchmal nur Steigspuren (wenn auch gut markiert) zu sehen sind.
  • Quelle: Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH
  • Autor: Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    An den jeweiligen Startpunkten der Trail Reise stehen kostenfreie Parkmöglichkeiten zur Verfügung, z.B. in Uttendorf am Bahnhof oder am Parkplatz am Badeseegelände Süd.

    Die Parkplätze sind kostenfrei und nicht überwacht. Es wird keine Haftung übernommen.

     


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Inspirationsbroschüre bestellen

Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics
Hotjar
Facebook Pixel
Zustimmen