Notice: WP_Scripts::localize wurde fehlerhaft aufgerufen. Der Parameter $l10n muss ein Array sein. Um beliebige Daten an Skripte zu übergeben, verwende stattdessen die Funktion wp_add_inline_script(). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 5.7.0 hinzugefügt.) in /var/www/oewd/dev/wp-includes/functions.php on line 5664

Impressionen des Wanderwegs



Über die wildtosende Leitenkammerklamm bis zum Speichersee Durlaßboden mit seinem sanften Nordufer


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 19.5 km
  • Zeit: 6.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Hochkrimml
  • Aufstieg: 668 m
  • Abstieg: 730 m
  • Niedrigster Punkt: 1405 m
  • Höchster Punkt: 2037 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Mit 20 Kilometern ist die zweite Tagesetappe die längste des gesamten Trails: Auf dem Weg erwarten Wanderer mit der Leitenkammerklamm und dem Speichersee Durlassboden zwei echte Highlights. Die Leitenkammerklamm wurde vom Wildgerlosbach, einem tosenden Gletscherbach, geformt: Sie ist mit Aussichtskanzeln und Hinweistafeln gut erschlossen und Lebensraum seltener Vögel wie Wasseramsel und Gebirgsstelze. Auf dem Weg liegen mehrere Einkehrmöglichkeiten wie etwa die urige Trisslalm im Wildgerlostal. Weiterer Höhepunkt des Tages ist der malerische, türkisfarbene Stausee Durlassboden, der 1966 fertiggestellt wurde. Mitten durch den See verläuft die Ländergrenze zwischen Salzburg und Tirol und hier befindet sich auch die höchstgelegene Surfschule Österreichs. Von hier geht es weiter zum Tagesziel Königsleiten.

Sollten Wetterverhältnisse oder persönliche Konstitution den Leitenkammersteig nicht zulassen, dann ist die Alternativroute 02 Plattenkogel | Hochkrimml-Krimml zu empfehlen. Sie verläuft vom Plattenkogel über die Gletscherblickalm zur Gerlosplatte und von dort über den Speicher Durlaßboden wieder hinauf nach Königsleiten.


Vom Alpengasthof Filzstein gehst du die Asphaltstraße einige Meter hinauf zu einer quer verlaufenden Asphaltstraße. Überquere diese Straße und wandere bei dem Wegweiser „Plattenkogel“ die Skipiste hinauf – oben einige Male eine Schotterstraße kreuzend – bis zur obersten sichtbaren Liftstation, knapp unterhalb des Plattenkogels (2.039 m), den du in einem leichten Linksbogen ersteigst. Überschreite den Gipfel, gehe links an der Gipfelstation des Plattenkogel-Expresses vorbei und folge dem sehr schönen Wanderweg über einen Rücken hinab. Bei einer Abzweigung wählst du den linken Weg, steigst einige wenige Meter hinauf und erreichst in Folge absteigend die Breitscharte (1.925 m).

Wähle nun den zunächst leicht ansteigenden Fahrweg geradeaus Richtung „Trisslalm/Leitenkammersteig“. Später geht der Fahrweg plötzlich über in einen blockigen Steig. Du befindest dich nun auf dem Leitenkammersteig, der als einer der anspruchsvollsten Teilstücke des „Hohe Tauern Panorama Trails“ wunderbar wild und eindrucksvoll ist, jedoch Trittsicherheit, alpine Erfahrung und eine gewisse Schwindelfreiheit voraussetzt. Diesem folgst du zunächst kaum abfallend über Blockwerk und blockige Almwiesen, bis er nach einer Weile, steil abfallend, durch Lärchenwälder bis zur Trisslalm (1.583 m) hinab führt. Tipp: Wenn du zu Beginn des blockigen Geländes merkst, dass dich der Weg überfordert, macht es immer noch Sinn umzukehren und die Alternativroute zu gehen.

Von der Trisslalm, die genau wie der bald folgende Alpengasthof Finkau eine ausgezeichnete Einkehrmöglichkeit bietet, folgst du der Schotterstraße talauswärts Richtung Alpengasthof Finkau und kürzt immer wieder links über Wanderwege ab, die mit Aussichtsplattformen ganz nah an die Leitenkammerklamm heranführen. Diese beeindruckende Klamm sollte man sich keinesfalls entgehen lassen! Unten im flachen Talgrund folgst du der Schotterstraße, links den Talgrund entlang, zum schon sichtbaren Alpengasthof Finkau (1.420 m). An diesem vorbei wanderst du die Asphaltstraße flach talauswärts, bis die Straße knapp vor dem Stausee Durlaßboden eine scharfe Rechtskurve macht. Hier geradeaus über die Schotterstraße und weiter über diese oberhalb des Westufers des Stausees bis zur bewirtschafteten Bärschlagalm. Nun verengt sich die Schotterstraße zu einem schönen Spazierweg, dem du weiter oberhalb des Ufers bis zur Staumauer am Westende des Speichers folgst. Überquere die Staumauer (auf der anderen Seite befindet sich eine Jausenstation) und folge dem wunderbaren Spazierweg nach rechts entlang des Nordufers. Dieser Abschnitt führt dich durch mehrere sehr schöne Buchten, die zum Verweilen einladen. Am Ende des Weges erreichst du eine Asphaltstraße, der du nach links weg vom Stausee folgst. An der Talstation des Plattenkogel-Expresses vorbei zur alten Gerlospassstraße und diese überqueren.

Nun beginnt der letzte Teil deiner heutigen Wanderung. Auf der anderen Seite der Straße beginnt ein Wanderweg, der dich zu einer kleinen Asphaltstraße bringt. Dieser folgst du nach links zu einer weiteren Straße. Einige Meter auf dieser nach rechts bergauf und du bist am Ziel im Zentrum von Königsleiten (1.567 m).

Hinweis: Sollten Wetterverhältnisse oder persönliche Konstitution den Leitenkammersteig nicht zulassen, ist die Alternativroute 02 Plattenkogel | Hochkrimml-Krimml anzuraten. Sie führt vom Plattenkogel über die Gletscherblickalm zur Gerlosplatte und von dort über den Speichersee Durlaßboden hinauf nach Königsleiten. 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Für den Hohe Tauern Panorama Trail wird eine alpine Wanderausrüstung benötigt:

    •  Tages-Wanderrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle
    • Festes und bequemes Schuhwerk
    • Witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip. Der Hohe Tauern Panorama Trail liegt meist auf Seehöhen zwischen 1.300m und 2.450 m - dies ist bei der Auswahl der Wanderausrüstung (insbesondere Deiner Kleidung) zu berücksichtigen.
    • Trekkingstöcke werden wegen der oft langen Abstiege dringend empfohlen.
    • Sonnen- und Regenschutz
    • Auf genügend Proviant und ausreichend große Trinkflaschen ist zu achten, da es nicht auf allen Etappen Einkehrmöglichkeiten und Brunnen gibt (z.B. auf Etappen 5 und 7)
    • Erste-Hilfe-Set
    • Taschenmesser
    • Handy
    • Tourenbeschreibung bzw. Wanderkarte
  • Anreise: Anreise mit dem PKW von Norden: Inntalautobahn A12 (Vignettenpflicht) bis Ausfahrt Felbertauern (vignettenpflichtig) - in Richtung Kitzbühel - Pass Thurn - Mittersill - Krimml/Hochkrimml oder Inntalautobahn bis Ausfahrt Zillertal - in Richtung Zell am Ziller - Gerlospass - Krimml/Hochkrimml (vignettenpflichtig).von Osten: A10 Tauernautobahn nach Werfen, B 311 nach Schwarzach, Zell am See, dann auf der B 168 nach Mittersill und weiter über die B 165 bis Krimml/Hochkrimml
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    In Zell am See befindet sich der IC/EC Bahnhof. Von dort bringt dich die Pinzgauer Lokalbahn, eine Schmalspurbahn, bis Krimml. Haltestellen sind entlang aller Trailorte.

    Busverbindungen von Zell am See bis Königsleiten sind

    • 670 Linie: Zell am See – Mittersill – Krimml
    • 673 Linie: Wald im Pinzgau – Krimml – Almdorf Königsleiten

    Fahrpläne und Infos zur Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln >> 

  • Quelle: Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH
  • Autor: Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    An den jeweiligen Startpunkten der Trail Reise stehen Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Die Parkplätze sind in der Mehrzahl kostenfrei und nicht überwacht!

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Achtung: Der Leitenkammersteig ist einer der anspruchsvollsten Teilstücke des Hohe Tauern Panorama Trails: Er ist ein „mittelschwerer Bergsteig“ - verlangt jedoch, aufgrund des blockigen und teilweise steilen Geländes, solide Trittsicherheit. Sollten Wetterverhältnisse oder persönliche Konstitution den Leitenkammersteig nicht zulassen, ist die Alternativroute 02 Plattenkogel | Hochkrimml-Krimml anzuraten. Sie führt vom Plattenkogel über die Gletscherblickalm zur Gerlosplatte und von dort über den Speichersee Durlaßboden hinauf nach Königsleiten. 


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics
Hotjar
Facebook Pixel
Zustimmen