Impressionen des Wanderwegs



Aussichtsreiche Höhenwanderung (mit Gondelaufstieg) von der Bergstation Grafenberg über den Gipfel der Gabel zur Kleinarler Hütte und weiter nach Kleinarl.

 


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 11.02 km
  • Zeit: 4 Stunden
  • Startpunkt:
    Wagrain, Grafenbergbahn - Bergstation
  • Aufstieg: 458 m
  • Abstieg: 1124 m
  • Niedrigster Punkt: 1000 m
  • Höchster Punkt: 2037 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Von der Bergstation Grafenberg steigt man zunächst zur Hachaualm ab und folgt dann dem Wanderweg Nr. 713 und Nr. 712 bis zur Auhofalm (nicht bewirtschaftet). Von hier aus geht dann ein Steig relativ steil zum Gipfel der Gabel. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit ist hier notwendig. Belohnt wird man am Gipfel mit einem traumhaften 360° Alpenpanorama.

Vom Gipfel der Gabel steigt man die paar Höhenmeter wieder ab zum Wanderweg Nr. 712 und folgt diesem bis zur Kleinarler Hütte.

Die Hütte liegt wunderschön eingebettet zwischen Penkkopf und Gründegg hoch über Kleinarl. Auch für das leibliche Wohl sei gesorgt ... Von der Kaspressknödelsuppe über die Brettljause bis hin zum Kaiserschmarren – mit den beliebten Hüttenklassikern werden Wanderer kulinarisch verwöhnt.

Nach einer gemütlichen Jausen bei der Kleinarler Hütte, folgt man nun dem Wanderweg Nr. 712 weiter über Wiesen und durch lichten Wald bergab bis ins Ortszentrum von Kleinarl, wo die Wanderbushaltestelle ist.


Von der Bergstation Grafenberg steigt man zunächst zur Hachaualm ab, und folgt dann dem Wanderweg Nr. 713 bis zur Wegkreuzung beim Sonntagskogel. Man zweigt dann links auf den Wanderweg Nr. 712 ab und folgt diesem bis zur Auhofalm (nicht bewirtschaftet). Von der Auhofalm führt der Steig Nr. 712 steil auf den Gipfel der Gabel. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit ist hier notwendig. Vom Gipfel der Gabel steigt man die paar Höhenmeter wieder ab zum Wanderweg Nr. 712 (die Querung unterhalb des Gipfels ist mit einem Stahlseil gesichert) und folgt diesem bis zur Kleinarler Hütte.

Von der Kleinarler Hütte aus folgt man nun dem Wanderweg Nr. 712 weiter über Wiesen und durch lichten Wald bergab bis zum Güterweg Hirschleiten, der in die Ployergasse übergeht und direkt ins Ortszentrum von Kleinarl führt, wo die Wanderbushaltestelle ist.

 

 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: festes Schuhwerk
  • Anreise: Nach Wagrain zur Grafenbergbahn.
  • Geheimtipp:

    Nur 350m vom Hirschleitenparkplatz, am Ende der Forststrasse findet Ihr den Hofladen von Bio aus dem Tal. Hier könnt Ihr für die Jausn während der Wanderung oder für zu Hause verschiedene Käsesorten, Milch- und Wurstwaren einkaufen. Geld bitte passend bereithalten. 

  • Quelle: Wagrain-Kleinarl Tourismus

  • Notice: Undefined property: stdClass::$author in /var/www/oewd/dev/wp-content/themes/p420-oewd-neu/app/models/erhebung/weg.php on line 387

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz an der Grafenbergbahn.
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Mit dem Wanderbus zur Grafenbergbahn in Wagrain.

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Trittsicherheit und Schwindelfreiheit notwendig.


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics
Hotjar
Facebook Pixel
Zustimmen