Notice: WP_Scripts::localize wurde fehlerhaft aufgerufen. Der Parameter $l10n muss ein Array sein. Um beliebige Daten an Skripte zu übergeben, verwende stattdessen die Funktion wp_add_inline_script(). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 5.7.0 hinzugefügt.) in /var/www/oewd/dev/wp-includes/functions.php on line 5664

Impressionen des Wanderwegs



Schöne Rundwanderung auf drei Almen. Diese Wanderung ist besonders gut für Kinder geeignet.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 5.33 km
  • Zeit: 2.6 Stunden
  • Startpunkt:
    Großarl - Parkplatz Himmelsknoten
  • Aufstieg: 350 m
  • Abstieg: 350 m
  • Niedrigster Punkt: 1333 m
  • Höchster Punkt: 1640 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Bei der Sendeanlage Holzlehen steht der "Himmelsknoten". Über einen Forstweg oder über eine Abkürzung durch den Wald gelangen Sie zur Mooslehenalm. Hier steigt einem schon der Duft frischer Schwarzbeernocken in die Nase und die Kinder haben ihren Spaß am Spielplatz.

Weiter geht es zur Igltalalm (Niggeltalalm). Ein schönes Wasserrad, das früher zum Butterrühren verwendet wurde, ist am Bächlein vor der Hütte. Diese Alm ist für Kinder ein Paradies - ein Bächlein und ein kleiner Teich, ein großer Spielplatz sowie Katzen, Hunde, Enten...

Nach einer Stärkung führt der Weg weiter zur Viehhausalm - ein wunderbarer Blick ins Großarltal tut sich auf. Die Almleute verwöhnen alle hungrigen Wanderer mit selbstgemachten Köstlichkeiten. Auch hier werden die Kinder wieder ihren Spaß haben. Besonders die Gamsbock-Schaukel und der Kletterbaum sind sehr beliebt bei den kleinen Gästen. 

Der Abstieg erfolgt entweder am Wanderweg oder über den Forstweg zur Mooslehenalm. Hier bietet sich natürlich wieder eine kleine Rast inkl. einer Stärkung an, bevor man schließlich wieder Ausgangspunkt der Tour kommt.

Diese Wanderung kann man auch ausschließlich auf Forstwegen gehen und dann ist sie kinderwagentauglich!


Vom Parkplatz Himmelskonten geht es auf der Forststraße Nr. 31 zur Niggeltalalm (Igeltalalm), 1.507 m (ca. 1 h). Ein kurzes Stück der Straße entlang zurück – an der Abzweigung rechts dem Forstweg (Weg Nr. 32A) zur Viehhausalm, 1.640 m folgen (ca. 1/2 h). Zurück gehen Sie über den Steig (Weg Nr. 32) zur Mooslehenalm, 1.449 m (ca. 1/2 h) oder auf der Forststraße (ca. 3/4 h). Von der Mooslehenalm auf dem Forstweg Nr. 31 talwärts zurück zum Ausgangspunkt der Tour (ca. 1/2 h).


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:
    • Wanderschuhe mit Profilsohle
    • Wanderkarte
    • Für den Notfall: Erste-Hilfe-Paket und Mobiltelefon
  • Anreise: Fahrt mit dem PKW oder Wandertaxi über den Schiedweg im Ortsteil Schied vorbei am Hotel Alpenklang zum Holzlehenbauer und weiter zum Parkplatz  Himmelskonten bei der Sendeanlage.
  • Wandern im Großarltal
  • Geheimtipp:

    Aufstieg von der Viehhausalm auf einem schmalen Pfad (Weg Nr. 32) zum Wetterkreuzsattel, 1.840 m oberhalb der Viehhausalm (ca. 1/2 bis 3/4 h von der Alm), zurück am selben Weg.

  • Quelle: Tourismusverband Großarltal
  • Autor: Tourismusverband Großarltal

Anreisemöglichkeiten


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Inspirationsbroschüre bestellen

Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics
Hotjar
Facebook Pixel
Zustimmen