Impressionen



Rodelspaß im Gauertal

Glitzernder Schnee, entspannende Ruhe, romantische Wälder und hin und wieder ein fröhliches Jauchzen. Mit sieben abwechslungsreichen Rodelbahnen, hält das Montafon für Schneeliebhabe, auch abseits der Pisten, jede Menge Spaß und Abenteuer bereit.

Das Montafon liegt eingebettet zwischen drei Gebirgszügen, schroffen Felsen und wunderbar sanften Wiesen. Und es hat natürlich für Rodelfreunde einiges zu bieten. Egal ob am Tag oder in der Nacht, zu Fuß oder mit der Bahn hinauf, lieber gemütlich oder rasant. Alle Rodelbahnen sind bestens präpariert und die Rodel können direkt vor Ort ausgeliehen werden. Jede der sieben Rodelbahnen steht für sich, doch noch etwas haben sie alle gemeinsam: Spaß und Freude kommen bei Jung und Alt ganz bestimmt nicht zu kurz!

Rodelträume, die in Erfüllung gehen
So unterschiedlich wie die Vorstellungen des perfekten Rodeltags sind, so unterschiedlich sind auch die Rodelpisten im Montafon. Wie gut, dass es für jeden die passende Abfahrt gibt. Egal ob Naturrodelbahn oder schnelle Rodelstrecke, einmal zu Fuß hinauf oder lieber mit der Bergbahn und dafür mehrmals hinunterrodeln. Lieber am Tag oder romantisch bei Nacht? Die Auswahl ist groß und der Spaß ganz bestimmt garantiert.

Rodeln im Gauertal
Eine ganz besondere Naturrodelbahn führt von der Lindauer Hütte nach Latschau. Eine 6,5 Kilometer lange, bestens präparierte und sowohl für Jung und Alt gleichermaßen geeignete Rodelbahn mit wunderschöner Kulisse. Doch die Abfahrt von der Hütte muss man sich zuerst einmal verdienen. Gemütlich geht es rund zweieinhalb Stunden zu Fuß zur Lindauer Hütte. Gelegen auf 1.744 Metern Seehöhe wird die Hütte umrahmt von einem wunderschönen Bergpanorama: die Sulzfluh, die Drei Türme und die Drusenfluh. Die Lindauer Hütte steht auf einer Felskante und bietet einen unvergesslichen Ausblick auf dieses mächtige Panorama.
Über die regionalen Köstlichkeiten, die auf der Hütte serviert werden freut sich jeder hungrige Rodler, während die heimelige Atmosphäre kalte Finger und Nasen schnell auftauen lässt. Ein weiteres Highlight dieser Rodeltour sind natürlich auch die 60 Rennrodel, die Hüttenwirt Manfred Sprung auf Lager hat und an Rodelbegeisterte verleiht.

Und schon geht’s los: rasante Rodler schaffen die Abfahrt in rund 30 Minuten. Gemütlichere Rodler lassen sich Zeit und genießen die Abfahrt für ungefähr eine Stunde. Die Rodelpartie führt durch saftige Wälder, breite Lichtungen und über kleine Holzbrücken. Bis zum finalen Rodelsammelplatz kommt man vorbei an knorrigen alten Bäumen und traditionellen Maisäßgruppen. Unten angekommen, kann der Rodel ganz bequem beim Sammelplatz abgestellt werden. Hüttenwirt Manfred sammelt diese dann regelmäßig wieder ein.

Und das Fazit? Eine Rodelpartie ist ein Erlebnis, das nicht nur Kinderherzen höherschlagen lässt sondern auch bei den Großen langvergessene Kindheitsgefühle wiederaufleben lässt.


Kontakt

Name: Montafon Tourismus GmbH
E-Mail: franziska.nitschmann@montafon.at
Telefon: +4356686144

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics
Hotjar
Facebook Pixel
Zustimmen