Impressionen



Familienwanderweg “Mein 1. Gipfel in den Nockbergen”: Erster Gipfelsieg für kleine Helden

Spielend wandern am Millstätter See, das wird Familien auf der sonnigen Südseite der Alpen kinderleicht gemacht. Bei Naturerlebnis, Rätselspaß und Abenteuer vergessen hier selbst die kleinsten Bergsteiger jeden Höhenmeter. Die Rede ist vom Familienwanderweg “Mein 1. Gipfel in den Nockbergen”, der im Juni 2021 eröffnet hat.

“Papa, trag mich!”, ein Satz, den alle Eltern schon einmal gehört haben, wenn die Kinderbeine mit den großen Schritten nicht mehr mithalten können. In diesem Sommer hat Papa aber Tragepause, denn jetzt gibt es einen Wanderweg, der sich speziell den Wünschen der kleinen Bergfexe widmet. Sie werden auf dem Themenpfad “Mein 1. Gipfel in den Nockbergen” zu wahren Gipfelstürmern.

Der 5,2 Kilometer lange Weg startet beim Erlacherhaus im Langalmtal – ein Tal der Genüsse. Was diese Familienwanderung auszeichnet, sind sechs Stationen auf dem Weg zum Gipfel, die den Kindern spielerisch die Wunder der Natur und die Besonderheiten des UNESCO Biosphärenparks Nockberge näher bringen. Mit “Stanamandl bauen”, Geschicklichkeitsspielen und einem Bergsteiger-Quiz ist der Aufstieg zum Gipfelkreuz des
Arkerkopfs ein Abenteuer. Falls die Freunde zu Hause den Gipfelsieg nicht glauben wollen: Eine kleine Holzmedaille und eine Urkunde liefern den Beweis dafür. Mit solchen Auszeichnungen in Händen bleibt diese Familientour noch lange in Erinnerung.

Die Wanderung kann man alleine starten oder sich kurzerhand auf die Fersen eines Biosphärenpark-Rangers heften, der mit seinen Erzählungen über das Naturschutzgebiet, das 2012 von der UNESCO als Biosphärenpark ausgezeichnet wurde, einmal mehr begeistert.

“Mein 1. Gipfel in den Nockbergen”
Start: Ausgangspunkt ist das Erlacherhaus im Langalmtal. Eine Mautstraße (4 Euro pro Fahrzeug) führt über Kaning (Gemeinde Radenthein) dorthin. Die Wanderung eignet sich für Kinder ab sechs Jahre.
Fakten: Leichte Wanderung bis zum Arkerkopf auf 1970 Metern Seehöhe, Weglänge gesamt 5,2 Kilometer, Gehzeit insgesamt 2,5 Stunden, Höhendifferenz 330 Meter.
Kulinarik: Kärntner Hüttenkulinarik wartet in der Erlacher Bockhütte oder im Erlacherhaus. Die Fleisch-, Wurst-, und Milchprodukte stammen allesamt aus der eigenen Landwirtschaft.

Geführte Wanderung: Von 7. Juli bis 8. September finden jeden Donnerstag geführte Touren statt. In Begleitung eines Biosphärenpark-Rangers, der Tier- und Pflanzenwelt spielerisch näherbringt, geht es dem Gipfel entgegen. Anmeldung bis zum Vortag um 16 Uhr im Tourismusbüro Seeboden, Telefon (04762) 812 55 12.


Kontakt

Name: Nicole Kari
E-Mail: presse@mbn-tourismus.at
Telefon: 0043 4766 3700 12

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics
Hotjar
Facebook Pixel
Zustimmen