Notice: WP_Scripts::localize wurde fehlerhaft aufgerufen. Der Parameter $l10n muss ein Array sein. Um beliebige Daten an Skripte zu übergeben, verwende stattdessen die Funktion wp_add_inline_script(). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 5.7.0 hinzugefügt.) in /var/www/oewd/dev/wp-includes/functions.php on line 5664

Impressionen des Wanderwegs



Rundwanderweg Nr. 12 in Litschau

Teiche, Wälder, Wiesen, Felder und bemooste Steinformationen - bei dieser Wanderung entdecken Sie die gesamte Produktpalette der Waldviertler Landschaft!


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 11.95 km
  • Zeit: 2.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Panoramatafel beim Herrensee/Stadtplatz
  • Aufstieg: 167 m
  • Abstieg: 170 m
  • Niedrigster Punkt: 514 m
  • Höchster Punkt: 595 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Wanderung führt uns ein Stück entlang des Herrensees durch den Wald. Ein steinernes Wegmarterl sowie etwas später die „Steinerne Wegsäule“, säumen den weiteren Weg durch die abwechslungsreiche Landschaft bis zum Einstieg in den Dachsengraben zur Graselhöhle.

In dieser Granitgruppe hauste der Legende nach seinerzeit der berühmt-berüchtigte Räuberhauptmann Grasel, der bei weitem kein edler Geselle war. Er verübte seine Raubüberfälle gerne in einfacheren Häusern, bis zu seinem Ende hatte Grasel um die 200 Verbrechen im Waldviertel begannen!

Durch das urwaldähnliche Gebiet führt der Steig in den wildromantischen Dachsengraben weiter bis zur Sohle des Grabens. Auf einem Holzknüppelweg gelangt man durch ein kleines Sumpfgebiet hin zum einsam gelegenen Richterteich. Auf dem weiteren waldreichen Weg werden die Siedlungsgebiete „Kashof“, Schlag und Seilerndorf durchwandert, ehe man zum Schloss der Familie Seilern-Aspang gelangt.

Absolut empfehlenswerte, abwechslungsreiche Wanderung durch die Region!


Die ersten 30 Minuten verläuft der Weg gemeinsam mit Weg Nr. 13 am Herrensee ein Stück links entlang, dann aufwärts bis zum Rastplatz zur „Steinernen Wegsäule“. Kurz danach trennen sich die  Wege, Nummer 12 strebt in gerader Richtung dem Wald zu, abwärts in den sagenumwobenen Dachsengraben, weiter über einen Holzknüppelweg zum Richterteich.  Sitzgelegenheiten sowie ein Marterl laden hier zum Verweilen und Genießen ein.

Nun geht es den Forstweg flott bergan, eine Straßenüberquerung und es tauchen ein paar Häuser, der „Kashof“, auf. Über Wald und Wiesen führt der Weg zur Schläger Wehr, über den Damm und weiter in das Dorf Schlag. Wir befinden uns nun auf einem Teilstück des 7-Dörfer-Rundweges Nr. 20, der einige Zeit in gleicher Richtung verläuft. Nach Erreichen des höchsten Punkt des Weges, geht es wieder abwärts zum Kufsteinteich. Über den Waldlehrpfad mit seinem mannshohen Insektenhotel und dem Baumhoroskop gelangt man vorbei am Schloss der Familie Seilern-Aspang wieder zum Herrensee zurück.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Festes Schuhwerk, funktionale Kleidung, Sonnen- und Regenschutz, Kartenmaterial, ggf. Teleskopstöcke, Erste Hilfe Paket (Blasenpflaster), Ausreichend Verpflegung (Jause, Müsliriegel, Obst, Wasser).
  • Stadtgemeinde Litschau
    Tourismusinformation

    3874 Litschau, Stadtplatz 25
    (T) +43 2865 219-24
    (E) gemeinde@litschau.at
    (I) www.litschau.at


    Waldviertel Tourismus
    3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2
    (T) +43 2822 54109
    (E) info@waldviertel.at
    (I) www.waldviertel.at

  • Geheimtipp: Genießen Sie nach der Wanderung die heimische Küche mit den typischen Schmankerln der Waldviertler Küche.
  • Quelle: Waldviertel Tourismus
  • Autor: Destination Waldviertel

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Freier Parkplatz am Stadtplatz sowie Park & Ride-Anlage in unmittelbarer Nähe
  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit dem Bus von Göpfritz oder Gmünd nach Litschau. Besonders empfehlenswert ist auch die Anreise von Gmünd nach Litschau mit der nostalgischen Waldviertelbahn.

    Ihre genaue Route kann mit dem Routenplaner der VOR geplant werden. www.vor.at


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Streckencharakteristik: 20% Asphalt, 80% Wald- und Wiesenweg

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Kondition entspricht. Prüfen Sie, ob die Gastronomiebetriebe, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Packen Sie Ihr Mobiltelefon und Kartenmaterial in Ihren Rucksack.


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics
Hotjar
Facebook Pixel
Zustimmen