Notice: WP_Scripts::localize wurde fehlerhaft aufgerufen. Der Parameter $l10n muss ein Array sein. Um beliebige Daten an Skripte zu übergeben, verwende stattdessen die Funktion wp_add_inline_script(). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 5.7.0 hinzugefügt.) in /var/www/oewd/dev/wp-includes/functions.php on line 5664

Impressionen des Wanderwegs



Rundwanderweg Nr. 16 in Litschau

Granitformationen, Wasser in vielen Facetten, der Natura 2000-geschützte Reißbach, eine spannende Fauna und Flora  - das Naturerlebnis in der Region!


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 8.91 km
  • Zeit: 2.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Panoramatafel beim Herrensee/Stadtplatz
  • Aufstieg: 97 m
  • Abstieg: 97 m
  • Niedrigster Punkt: 506 m
  • Höchster Punkt: 563 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Vorbei am Föhrenteich führt der Weg in ein malerisches Flusstal, den Höllgraben.

Der Föhrenbach durchströmt das stille Tälchen, Farne säumen die mit Bäumen bestandenen Ufer, wuchtige Granitformationen und einige, teilweise unterirdische, Wasserfälle schaffen eine prächtige Idylle.

Wer dem Weg folgt, kommt beim Höllstein, auch „Graslstein“ genannt, vorbei. Die  Steinformation wird gern mit der Geschichte vom Räuberhauptmann Grasel in Verbindung gebracht, der hier einst sein Unwesen trieb und in einer Höhle gehaust haben soll.

Dort, wo später der Föhrenbach in den von Feuchtwiesen gesäumten und von der Natura 2000-geschützten Reißbach mündet, liegt eines der naturbelassensten Gebiete des Waldviertels. In kleinen Schlingen fließt der Bach der größeren Lainsitz entgegen, hier sind die Sumpfschrecke, zahlreiche Libellen-Arten, Fischotter und Biber heimisch, die Wiesen sind ein Paradies für unzählige Schmetterlinge.

Lassen Sie sich vom Namen nicht abschrecken und entdecken Sie ein Naturparadies!  


Beginnend am Herrensee führt der Weg rechts entlang der alten Stadtmauer bis zum oberen Stadtplatz, nach dessen Querung nach rechts, Richtung Lagerhaus und Fernheizwerk. Danach links auf einen Weg, vorbei am Föhrenteich direkt in den wildromantischen Höllgraben.

Der naturbelassene Föhrenbach weist den Weg durch das Tal, Farne und Bäume säumen die Ufer. Im oberen Abschnitt bietet der Höllgraben dann fantastische, vermutlich namensgebende Anblicke: wuchtige Granitformationen und einige, teilweise unterirdische, Wasserfälle.

Am Ende des Grabens und der Überquerung der Gmünder Straße und des Bahngeleises betritt man das Naturschutzgebiet des Reißbaches. Immer rechts haltend weiter bis in das Dorf Schönau, links über den Damm des Schönauer Teiches, nach rechts an dessen Ufern entlang bis zu einer kleinen Brücke, danach links über die Wiese zur Schlossweg. Hier nach rechts wieder zum Ausgangspunkt Herrensee zurück.  


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Festes Schuhwerk, funktionale Kleidung, Sonnen- und Regenschutz, Kartenmaterial, ggf. Teleskopstöcke, Erste Hilfe Paket (Blasenpflaster), Ausreichend Verpflegung (Jause, Müsliriegel, Obst, Wasser).
  • Stadtgemeinde Litschau
    Tourismusinformation
    3874 Litschau, Stadtplatz 25
    (T) +43 2865 219-24
    (E) gemeinde@litschau.at
    (I) www.litschau.at 


    Waldviertel Tourismus
    3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2
    (T) +43 2822 54109
    (E) info@waldviertel.at
    (I) www.waldviertel.at

  • Geheimtipp: Naturerlebnis der gemütlichen Art: eine Bootsfahrt am Herrensee!
  • Quelle: Waldviertel Tourismus
  • Autor: Destination Waldviertel

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Freier Parkplatz am Stadtplatz sowie Park & Ride-Anlage in unmittelbarer Nähe
  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit dem Bus von Göpfritz oder Gmünd nach Litschau. Besonders empfehlenswert ist auch die Anreise von Gmünd nach Litschau mit der nostalgischen Waldviertelbahn.

    Ihre genaue Route kann mit dem Routenplaner der VOR geplant werden. www.vor.at


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Streckencharakteristik: 10% Asphalt, 90% Wald- und Wiesenweg

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Kondition entspricht. Prüfen Sie, ob die Gastronomiebetriebe, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Packen Sie Ihr Mobiltelefon und Kartenmaterial in Ihren Rucksack.


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics
Hotjar
Facebook Pixel
Zustimmen