Impressionen des Wanderwegs



Herrliche, nicht zu lange Tour in traumhafter Landschaft


 Skitour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 5 km
  • Zeit: 2.8 Stunden
  • Startpunkt:
    Abzweigung Valentinalm
  • Aufstieg: 1000 m
  • Abstieg: 1000 m
  • Niedrigster Punkt: 1050 m
  • Höchster Punkt: 2059 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Folgen Sie der Forststraße über die Brücke und biegen dann links über den Sommerweg und die Rodelbahn zur Unteren Valentinalm 1.200m. Von dort gehen Sie entlang des Sommerweges und kürzen Sie die Serpentinen des Forstweges ab, bis kurz vor der Stelle, wo die Straße den Valentinbach überquert. Nun folgen Sie rechts weiter der Sommermarkierung - immer rechts vom Bach - zur Oberen Valentinalm. Gehen Sie nun im freien Gelände westwärts das Tal hinein bis auf eine Höhe von ca. 1.650m. Nun halten Sie sich nordwestlich. Über schöne Hänge erreichen Sie das Wodnerthörl 2.059m.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:
    • Skitourenausrüstung
    • Skistöcke
    • Harscheisen
    • warme Winterbekleidung nach Schichtenprinzip
    • Handschuhe
    • LVS - Lawinenverschüttetensuchgerät
    • Lawinensonde
    • Lawinenschaufel
    • Biwaksack
    • Wärmendes Getränk
    • Handy
    • Erste-Hilfe-Set
  • Anreise: Auffahrt Richtung Plöckenpaß bis zur Abzweigung Valentinalm 1.050m; dort Schranken und PKW Parkplatz
  • Skitouren mit geprüften Skitouren-Guide:

    • Sölle Sport: Tröpolach Tel.: +43 (0) 4285 / 7100
    • Harald Assinger: St. Paul/Gailtal Tel.: +43 (0) 4283 / 2107 oder +43 (0) 664 / 111 95 88
    • Sepp Szöke: Weissbriach Tel: +43 (0) 4286 / 458 oder +43 (0) 664 / 337 29 67
    • Go Vertical: Kötschach-Mauthen Tel.: +43 (0)650/7033035 oder +43 (0)664 3527305
  • Geheimtipp: GUT ZU WISSEN: Skitouren gehen heißt mitten in die Natur einzutauchen. Deshalb geht respektvoll mit dieser um.Auch der richtige Umgang mit Wildtieren solltet ihr beim Skitourengehen nicht außer Acht lassen. Am besten den beschildertenRouten folgen und den Tieren ihr wichtiges Rückzugsgebiet überlassen. So wird unnötige Beunruhigungund Stress vermieden und Mensch sowie Tier können friedlich nebeneinander die Ruhe genießen.
  • Quelle: NLW Tourismus Marketing GmbH
  • Autor: Tourismusbüro Kötschach-Mauthen u. Charly Lamprecht (Alpincenter Kötschach-Mauthen)

Anreisemöglichkeiten


    Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



    Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


    SAFETY FIRST: Sicherheit am Berg geht immer vor!Deshalb erkundigt euch vor jeder Skitour über die SCHNEE- UND LAWINENSITUATION!

    lawinenwarndienst.ktn.gv.at

    Wichtige Informationen finden sich im Textteil des Lawinenlagebereichts, wo Gefahrenquellen und Gefahrenstellen explizit angeführt sind.

    Dort findet man auch Angaben zum Schneedeckenaufbau, zur Auslösewahrscheinlichkeit und zur Größe der zu erwartenden Lawinen.

     

    Bei der Planung folgene Punkte beachten:

    • Lawinenlage: Regionale Gefahrenstufe, -quellen, -stellen
    • Wetter: Sicht, Wind, Temperatur, Niederschlag, Wetterentwicklung
    • Wer geht mit: Gruppengröße, Können, Kondition, Erwartung, Ausrüstung
    • Infos zu Aufstieg und Abstieg: Ausgangspunkt, Route (Steilheit), Zeitplan

     

    LVS Check vor dem Start der Tour nicht vergessen!

     

    Notrufnummern:

    • Euronotruf: 112 (Zugang in jedes verfügbare Netz)
    • Alpinnotruf Österreich: 140

    Inspirationsbroschüre bestellen

    Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

    • 10 Momente zum Träumen und Erleben
    • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
    • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
    • Sammlung für deine Wandermomente
    Jetzt bestellen

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
    Optionen
    Google Analytics
    Hotjar
    Facebook Pixel
    Zustimmen