Notice: WP_Scripts::localize wurde fehlerhaft aufgerufen. Der Parameter $l10n muss ein Array sein. Um beliebige Daten an Skripte zu übergeben, verwende stattdessen die Funktion wp_add_inline_script(). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 5.7.0 hinzugefügt.) in /var/www/oewd/dev/wp-includes/functions.php on line 5664

Impressionen des Wanderwegs



Schöne, abwechslungsreiche Tour auf einen markanten Gipfel


 Skitour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 8.29 km
  • Zeit: 5.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Fraganter Schutzhaus (1.810 m) bzw. Parkplatz Innerfragant (1.060 m)
  • Aufstieg: 1530 m
  • Abstieg: 1530 m
  • Niedrigster Punkt: 1060 m
  • Höchster Punkt: 2600 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Schöne, abwechslungsreiche Tour auf den von der Hütte gut einsehbaren Gipfel, welcher oft mit der Magernigspitze verwechselt wird. Am besten bei Firnbedingungen oder an kalten Hochwintertagen.


Vom Parkplatz über die Brücke, gleich links, dann den Schildern und Markierungen über Forststraßen und Ziehwege Richtung Fraganter Schutzhaus folgen, 750 Hm, ca. 2 h.

Von der Hütte kurz die Forststraße hinunter, in der ersten Kurve die Straße verlassen und über freies, flaches Gelände in Richtung der sichtbaren Hütten aufsteigen, 1x einen Bach queren, links hinter der Hütte rauf bis man auf die Markierungen des Sommerweges trifft. Diesem durch lichten Lärchenwald folgen, an einem Wegweiser vorbei Richtung Bach, diesen bald queren und nun immer steiler werdend im Lärchenschlag hinauf, wir befinden uns noch immer am Sommerweg. Im oberen Teil des Lärchenschlages am besten nicht den Spitzkehren gerade rauf folgen sondern immer links leicht ansteigend weiter bis man den Wald verlässt. Das kleine Plateau nun rechtshaltend verlassen und beim Wegweiser kurz abfahren und den Bach queren. Wir erreichen nun die Melenböden. Nun nicht der Route Richtung Sadnigscharte folgen sondern immer leicht links des tiefsten Punktes in Richtung Zoppspitze / Hirtenkopf aufsteigen. Der große, weiße Berg zu unserer rechten ist nicht der Striedenkopf, sondern die Ofenspitze. Nun steiler werdend in ein paar Spitzkehren aufsteigen bis auf einen markanten, flachen Boden (ca. 2350 m), diesen dann nach rechts über einen kurzen, steilen Aufschwung verlassen (Abstände!) und über schön kupiertes Gelände weiter rechtshaltend aufsteigen, hier sehen wir dann auch bald zum ersten Mal den Gipfel. Den nächsten steilen Aufschwung auch am besten im rechten Teil überwinden und dann den kleinem Tal unter dem Gipfelaufbau folgen. Den Gipfel selbst zuerst rechts in der Flanke, dann mit einer Querung nach links zum Grat und über diesen besteigen oder bei sehr guten Verhältnissen auch direkt.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Übliche Skitouren- und LVS- Ausrüstung
  • Anreise: Von Spittal an der Drau bzw. Winklern durch das Mölltal bis nach Flattach. Dort nach Norden Richtung Mölltaler Gletscher bis zur Ortseinfahrt Innerfragant. Bei der Ortseinfahrt rechts vor der Brücke parken.
  • Respektiere deine Grenzen! 5 Regeln für ein verantwortungsvolles Skitourengehen:

    •  Wo vorhanden, auf gekennzeichneten Touren bleiben; Hinweistafeln sowie Schutz-, Schon- und Sperrgebiete unbedingt beachten.
    • Rücksicht auf Wildtiere: Futterstellen meiden und bei Sichtung eines Wildtieres sofort und ruhig zurückziehen.
    • Junge Baumkulturen (unter drei Meter) meiden, die Skikanten können große Schäden an den Bäumen anrichten.
    • Keine Abfälle zurücklassen.
    • Lärm vermeiden.

     Wichtig für Skitouren: Verbot des Befahrens von Jungwald und Aufforstungsflächen

  • Geheimtipp: Aufgrund des skitechnisch nicht so interessanten Hüttenaufstiegs und des gemütlichen Fraganter Schutzhauses empfiehlt es sich, auf der Hütte zu übernachten und gleich mehrere Skitouren im schönen Skitourengebiet zu unternehmen.
  • Quelle: Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • Autor: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten / Stefan Lieb-Lind

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz (1.060 m) bei der Ortseinfahrt Innerfragant rechts vor der Brücke (nicht bei den Mülltonnen!)

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Nicht bei heikler Lawinengefahr


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics
Hotjar
Facebook Pixel
Zustimmen