Impressionen des Wanderwegs



Die 3-Käsehütten-Wanderung befindet sich im Sternbild "Der Leuchtturm".


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 14.96 km
  • Zeit: 6 Stunden
  • Aufstieg: 629 m
  • Abstieg: 629 m
  • Niedrigster Punkt: 1469 m
  • Höchster Punkt: 1865 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Karnische Milchstraße vereint ein grenzüberschreitendes Wegenetz für Wanderer und Biker in der traumhaften Berg- und Almenkulisse vom Wolayersee, dem mittleren Gailtal, bis nachFriaul.

In direkter Anbindung zum Karnischen Höhenweg liegen sieben Sternbilder, mit faszinierenden Geschichten und Schauplätzen. Sie verbinden österreichische und italienische Almen und Käsealmen, nicht nur für Wanderer und Radfahrer, sondern auch für Genießer.

In jedem Sternbild liegen die Almen wie Sterne in der Landschaft, vergleichbar mit der Milchstraße unserer Galaxie. Jedes Sternbild bietet zumindest zwei Sternbildwanderungen und ausgesuchte Bike-Routen.

 


Der Startpunkt der 3-Käsehütten-Wanderung ist die Tressdorfer Alm, die sehr bequem mit dem Millennium-Express zu erreichen ist. Ein Besuch der Schaukäserei, stimmt euch schon zu Beginn geschmackvoll ein.

Der Weg führt in Richtung Madritschen, in eine abwechslungsreiche Familien- und Erlebniswelt. Der Outdoor-Park mit Felsenlabyrinth und Flying Fox, der Aqua Trail „BergWasser“, die Sommerrodelbahn oder die Madritschen Tour, machen den Bereich Tressdorfer Alm / Madritsche zum Erlebnisberg. Alternativ ist die Rossalm, die hinter den Hügeln liegt, ein besonders idyllischer Anlaufpunkt.

Durch die faszinierende Landschaft, geprägt von ehemaligen Felsstürzen, geht es zur Rudnig Alm. Dabei wirken die schroffen Gebirgszacken des markanten Felsmassivs besonders beeindruckend. Aufgrund der roten Kalkbestandteile im Findenigkalk heißt die Rudnig Alm auch “rote Alm”. Unter dem Schutz des Trogkofels wirkt diese Landschaft gleichsam wunderschön und bizarr.

Die dritte Käsealm, die Tröpolacher Alm, ist das nächste Ziel. Auch hier prägen die Türme des Zottachkopfs und Trogkofels das Landschaftsbild. Der Gedenkstein mit dem Soldatengedicht auf der Tröpolacher Alm, ist ein friedvoller Verweilplatz, bevor der Weg zurück zur Tressdorfer Alm, dem Ausgangspunkt der Wanderung führt.

 

Die Tour kann in beiden Richtungen erwandert werden!


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Festes Schuhwerk, bei Bedarf Regenausrüstung, Sonnenschutz, Getränke und Jause
  • Anreise: Anfahrt über die Gailtalbundesstraße B111 bis zu Abzweigung Tröpolach. Der B90 Nassfeldpass Straße bis zum Parkplatz Millennium-Express folgen. Bequem mit der Gondel bis zur Mittalstation Tressdorfer Alm fahren.
  • Geheimtipp: Einkehr auf den Hütten wird empfohlen!
  • Quelle: Nassfeld - Pressegger See
  • Autor: Nassfeld - Pressegger See

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Am Ausgangspunkt stehen Parkplätze zur Verfügung!
  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Anreise nach Tröpolach mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich.

    www.nassfeld.at/mobilitaet


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Inspirationsbroschüre bestellen

Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics
Hotjar
Facebook Pixel
Zustimmen