Notice: WP_Scripts::localize wurde fehlerhaft aufgerufen. Der Parameter $l10n muss ein Array sein. Um beliebige Daten an Skripte zu übergeben, verwende stattdessen die Funktion wp_add_inline_script(). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 5.7.0 hinzugefügt.) in /var/www/oewd/dev/wp-includes/functions.php on line 5664

Impressionen des Wanderwegs



Großartige, idyllische Winterwanderung durch die einzigartige Kulturlandschaft am Fuße des Großglockners.


 Winterwandern
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 3.71 km
  • Zeit: 1.8 Stunden
  • Startpunkt:
    Ortszentrum Heiligenblut
  • Aufstieg: 330 m
  • Abstieg: 10 m
  • Niedrigster Punkt: 1297 m
  • Höchster Punkt: 1626 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Auf dieser Wanderung sind Sie auf den Spuren der Kaiserin Elisabeth unterwegs und genießen die herrliche Kulturlandschaft von Heiligenblut, belohnt werden Sie mit sagenhaften Ausblicken. 

In 1630 m Seehöhe auf dem Gipper unterhalb der Glocknerstraße liegt die Mariahilf Kapelle. Das Kirchlein wurde 1785 erbaut. Die Kapelle beherbergt einen Rokokoaltar mit dem geschnitzten Mariahilf Bild. Einige Figuren sind aus dem Spätbarock.


Der Startpunkt der Tour ist im Ortszentrum von Heiligenblut.

Vorbei am Landhotel Post nehmen Sie die rechts abgehende Straße (Alte Glocknerstraße) in Richtung Panoramahotel Lärchenhof. Nach ca. 500 m erreichen Sie die Himmelschleife, ein kleiner Steinbruch mit Nationalpark-Infotafel. Halten Sie sich rechts und folgen Sie der Straße bis zum ehemaligen Gasthaus Hohe Wand.

Weiter geht es auf der Alten Glocknerstraße vorbei am Bauernhof Zaderer (höchstgelegener Bauernhof in Heiligenblut) und vor der nächsten Kehre links über den Almweg zur Gipperkapelle. Der Ausblick von der Denkmal geschützten Gipperkapelle auf Heiligenblut ist einzigartig und lohnenswert. Zurück geht es über den selben Weg in den Talboden von Heiligenblut.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Festes Schuhwerk, Winterbekleidung (Skibekleidung), Wander- bzw. Skistöcke empfohlen
  • Anreise: Über das Mölltal von Winklern nach Heiligenblut - kostenlose Parkmöglichkeit in der Parkgarage Heiligenblut (ca. 3 Minuten Gehzeit zur Talstation)
  • Respektiere deine Grenzen! 5 Regeln für ein verantwortungsvolles Schneeschuh- oder Skitourengehen:

    • Wo vorhanden, auf gekennzeichneten Touren bleiben; Hinweistafeln sowie Schutz-, Schon- und Sperrgebiete unbedingt beachten.
    • Rücksicht auf Wildtiere: Futterstellen meiden und bei Sichtung eines Wildtieres sofort und ruhig zurückziehen.
    • Junge Baumkulturen (unter drei Meter) meiden, die Skikanten können große Schäden an den Bäumen anrichten.
    • Keine Abfälle zurücklassen.
    • Lärm vermeiden.
  • Quelle: Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • Autor: Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkgarage am Ortseingang Heiligenblut, von dort in wenigen Minuten zur Seilbahn-Talstation.
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Mit dem Postbus ab Winklern zur Talstation der Grossglockner Bergbahnen (Wintersportler können die Skibusse kostenlos nutzen)

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Die Benützung des Winterwanderweges erfolgt auf eigene Gefahr!

Notrufnummer: 140 (Bergrettung) Rufnummer Taxi Fleißner: +43 664 3836 311


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics
Hotjar
Facebook Pixel
Zustimmen